Privathaftpflicht haftet nicht für Schäden durch Basteleien am PKW » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Haftpflichtversicherung > Privathaftpflicht haftet nicht für Schäden durch Basteleien am PKW

Nach einem Urteil des Oberlandesgerichtes Düsseldorf muss eine Privathaftpflicht-Versicherung nicht für Schäden haften, die durch Bastelarbeiten an einem nicht zugelassenen Fahrzeug entstehen (Az.: I-4 U 191/07).

Im konkreten Fall hatte ein Mann in einem Lagerraum, den sein Vater gepachtet hatte, ein Fahrzeug (Baujahr 1984) restauriert, das weder versichert noch für den Straßenverkehr zugelassen war. Bei dem Versuch, nach der Lackierung des Fahrzeugs den Motor zu starten, schloss der Mann die Benzinpumpe an eine externe Energiequelle an. Durch die so ausgelöste Funkenbildung kam es zu einem Brand, der sowohl das Fahrzeug zerstörte als auch einen erheblichen Schaden an dem Lagerraum verursachte. Die Versicherung des Eigentümers regulierte zwar den Schaden, forderte aber von dem Mann rund 24.000 Euro wegen fahrlässiger Brandverursachung. Dessen Privat-Haftpflichtversicherung verweigerte die Zahlung und verwies ihn an die Kfz-Haftpflichtversicherung. Daraufhin klagte der Mann.

Die Richter des Düsseldorfer OLG wiesen die Klage des Mannes als unbegründet zurück, da der betreffende Schaden nicht im Deckungsumfang der Privathaftpflichtversicherung enthalten sei. Grund: Laut der so genannten kleinen Benzinklausel sind Schäden, die durch den Gebrauch eines Fahrzeug verursacht werden, nicht versichert. Den Einwand des Klägers, er habe das Fahrzeug aufgrund der fehlenden Zulassung gar nicht versichern können, beurteilten die Richter als irrelevant. Da keine Revision zugelassen wurde, ist das Urteil rechtskräftig.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Jede zweite Haftpflichtversicherung ungenügend Eine Analyse des Vergleichsportals Aspekt-Online, die dem Nachrichtenmagazin "Focus" vorliegt, hat ergeben, dass jede zweite private Haftpflichtversicherung, die in Deutschland abgeschlossen wird, ungenügend ist, da in ihr wichtige Klauseln fehlen. Im Ernstfall kann diese Unachtsamkeit den Versicherten Tausende Euro kosten, warnt "Focus". Laut der Analyse verzichten 53% der Neukunden darauf, sich für den Fall abzusichern, dass ihnen selbst etwas geschieht und der Verursacher dafür nicht aufkommen kann und selbst auch nicht versichert ist. 63% der Neukunden verzichten auf die Versicherung eine...
Haftpflichtversicherung beim Bauen Der Bund der Versicherten weißt darauf hin, dass eine Haftpflichtversicherung für Bauherren unumgänglich ist. Wer einen Hausbau plant sollte noch vor Baubeginn eine Haftpflichtversicherung abschließen, um bei eventuellen Schäden abgesichert zu sein. Der Bauherr haftet grundsätzlich für seine Baustelle. Wenn also Beispielsweise ein Besucher auf der Baustelle in eine unbeleuchtete Baugrube fällt, so haftet dafür der Bauherr. Um gegen Schadenersatzansprüche aus solchen Unfällen abgesichert zu sein sollte der Bauherr auf jeden Fall eine Bauherren – Haftpflichtversicherung abschließen. Neben d...
Bayern fordert Haftpflichtversicherungspflicht für Finanzberater Am Mittwoch forderten Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer und Verbraucherministerin Beate Merk (beide CSU), dass Finanzberater zum Abschluss einer Haftpflichtversicherung verpflichtet werden sollen. Damit solle "im Zweifel schlecht beratenen Verbrauchern" Ersatz geboten werden, erklärte Merk. Inkompetenze Finanzberater sollen somit über die Versicherung für Verluste ihrer Kunden in die Pflicht genommen werden. Nach dem Treffen mit Verbraucherschützern in der Münchner Staatskanzlei forderten Seehofer und Merk zudem die gleichen Standards für Finanzberater wie sie schon für Versicherungsma...
Tierhaftpflichtversicherung Deutschlandweit gibt es ca. 5 Millionen Hunde. Nicht einmal 50 % der Hundebesitzer haben für Ihren Vierbeiner jedoch eine Haftpflichtversicherung. Der Schaden, den solch ein Hund anrichten kann, kann im Ernstfall allerdings sehr teuer werden. Zukünftige Hundebesitzer schauen bei den Kosten für einen Hund häufig lediglich auf die Anschaffungskosten und die Futterkosten und vergessen eine ausreichende Versicherung. Das Risiko einer fehlenden Versicherung ist allerdings nicht gering. Wenn das Tier zum Beispiel einen Unfall im Straßenverkehr verursacht, bei dem Personen zu Schaden kommen, so ka...
Haftpflichtversicherung für Vermieter Besitzer von vermieteten Eigentumswohnungen oder Häusern sollten unbedingt auf eine ausreichende Haftpflichtversicherung achten. Vermieter sind nämlich beispielsweise zur Zahlung von Schadenersatz und Schmerzensgeld verpflichtet, wenn ein Mieter oder Besucher im Treppenhaus zuschaden kommt – zumindest dann, wenn eine marode Stufe die Ursache für den Unfall ist. Besteht dann kein Versicherungsschutz, kann diese Haftungsfrage ein großes Loch in die Kasse des Vermieters reißen. Wenn der Mieter, der sich im Treppenhaus verletzt, über den schlechten Zustand der Treppe informiert war, ist eine Haf...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)