Seat Ibiza Kfz-Versicherung für 39,99 Euro » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Seat Ibiza Kfz-Versicherung für 39,99 Euro

Ein Mobilitätspaket für unschlagbare 39,99Euro bietet ab sofort der Seat Versicherungsservice an – das Ibiza4All-Paket, ein attraktives Angebot besonders für junge Fahrer des Seat Ibiza. Unabhängig von der Fahrleistung, der Typklasse und des Schadensfreiheitsrabattes bleibt die Versicherungspauschale gleich.

Darin enthalten sind auch eine Vollkasko- und Kfz-Haftpflicht-Versicherung sowie eine einjährige Garantieverlängerung (Life Time Garantie). Wenn die zweijährige Herstellergarantie endet, dann läuft dank der Life Time Garantie der Garantieschutz auf fast alle elektrischen und mechanischen Bauteile bis zum Ende des Finanzierungsvertrags weiter.

Auch im Schadensfall bleibt der Tarif konstant, ein Mietwagen im Reparaturfall und Auslandsschutz sind in dem Ibiza4All-Paket enthalten. Das Mobilitätspaket baut auf einer von der Seat Bank angebotenen Drei-Wege-Finanzierung zu 4,9% effektivem Jahreszins mit einer Laufzeit von 36 Monaten auf.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Kinderschutzpaket von AXA im Produktcheck Um die finanziellen Folgen eines schweren Unfalls oder einer schweren Krankheit eines Kindes abzusichern, bietet die AXA ein sogenanntes Kinderschutzpaket an. "Die Welt" hat das Kinderschutzpaket der AXA einem Produktcheck unterzogen und kommt zu dem Ergebnis, dass diese Police keinen ausreichenden Schutz bietet. Das Kinderschutzpaket umfasst vier Policen: eine Unfallversicherung, eine Grundfähigkeitenversicherung, eine Pflegeversicherung und eine Dread-Disease-Versicherung zur Absicherung der Folgen schwerer Erkrankungen. Unabhängig von der Ursache der Invalidität zahlt die AXA im Schadensfa...
Risikozuschläge können rückgängig gemacht werden Viele Versicherungen befragen den potentiell neuen Versicherten vor dem Vertragsabschluss im Rahmen einer Gesundheitsprüfung nach den verschiedensten Vorerkrankungen und erheben bei bestimmten Krankheiten einen so genannten Risikozuschlag. Mit diesem erhöhten Beitrag sollen Folgekosten, die durch diese Erkrankung wahrscheinlich auftreten, getragen werden. Dies ist z.B. bei hohem Blutdruck der Fall. Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung richtet sich die Beitragshöhe in der Privaten Krankenversicherung nach den Behandlungskosten, die von der Versicherung aufgrund der Gesundheitsprüf...
Fahrzeugschein nie im Dienstwagen aufbewahren Wer einen Dienstwagen fährt, sollte sich angewöhnen, den Fahrzeugschein nie oder nur gelegentlich im Wagen selbst aufzubewahren, da sonst - im Falle eines Diebstahls des Fahrzeugs - die Ansprüche auf Leistungen der Vollkaskoversicherung verloren gehen können. Dieses Urteil fällte das Oberlandesgericht Celle bei einem Rechtsstreit zwischen Versicherungsunternehmer und Versichertem. Im aktuellen Fall wurde der Dienstwagen eines Mannes gestohlen, der auf dem Privatparkplatz vor dem eigenen Haus geparkt war. Nachdem die Versicherung zunächst die Kosten für den Schaden übernommen hatte, verlangte ...
US-Lebensversicherer drängen auf den deutschen Markt Um die Lebensversicherung steht es nicht zum Besten. Einst war sie das gehätschelte Lieblingskind der deutschen Sparer neben dem klassischen Sparbuch, jetzt hat ihre Attraktivität jedoch stark nachgelassen. Die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank hat der Lebensversicherung den Todesstoß versetzt und es sind die hoch verzinsten alten Verträge, die den Versicherungen besonders stark zu schaffen machen und die immer mehr zu einer großen Belastung werden. Diesen Umstand will sich jetzt ein Versicherer aus den USA zunutze machen und ganz groß auf dem deutschen Markt einsteigen. Ein ehrg...
Versicherungen verschärfen Aktionen gegen Betrüger Versicherungsbetrug ist in den letzten Jahren schon fast zum Volkssport geworden. Um die Schäden durch die unzähligen kleinen bis großen Betrügereien aufzufangen haben die Versicherungen bislang immer die Prämien erhöht, doch damit soll jetzt Schluss sein. Durch die Wirtschaftskrise müssen die Versicherungen sich jedoch nun etwas anderes überlegen, denn immer weniger Versicherte sind bereit, immer höhere Prämien hinzunehmen. Um Kosten zu sparen überprüfen die Gesellschaften nun besonders genau ihre Ausgaben und setzen bei den Betrugsfällen an. Allerdings ist es nicht ganz einfach, jeden Betr...
Von Mario (Insgesamt 372 News)