R+V Krankenversicherung auf Platz 1 » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > R+V Krankenversicherung auf Platz 1

Die Zeitschrift „Capital“ vergab den 1. Platz in der Sparte Krankenversicherung an die R+V Versicherung. Mit einem aufwändigen Bewertungsverfahren beurteilte Capital zusammen mit einem renommierten Analysehaus verschiedene Versicherungsunternehmen. Mit die Wertung gingen auch die Beschwerde-Statistiken der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ein, die Auskunft über die faire Behandlung der Kunden bei der Schadenregulierung durch die Unternehmen geben.

Der Vorstandsvorsitzende der R+V Versicherung Dr. Friedrich Caspers freut sich über die Auszeichnung, gerade weil sich das Unternehmen als Dienstleister für seine Kunden verstehe und diese konsequente Kundenorientierung offensichtlich gut angekommen sei. Die vollversicherten Kunden der R+V Versicherung haben z.B. seit 2003 Anspruch auf ein speziell angebotenes Betreuungsprogramm für Diabetiker und seit 2004 bietet das Unternehmen ein Spezialprogramm für Asthamtiker an. Aktuell wird ein Managed-Care-Programm für Brustkrebspatienten entwickelt.

Für die Versicherung war es in diesem Jahr bereits die dritte Auszeichnung. Neben der besten Platzierung der Capital gab es auch m-rating des Branchendienstes map-report die Bestnote „hervorragend“ – zum fünften Mal in Folge. In diese Bewertung gehen langfristig die Servicedaten, Bilanzdaten sowie der Bestandsbeitrag von Versicherungen ein. Bewertet werden Unternehmen, die mindestens seit 12 Jahren auf dem Markt sind. Eine weitere Auszeichnung bekam die Auslandsreisekrankenversicherung der R+V Versicherung von der Zeitschrift Finanztest für ihren Spitzenservice. Als eine der wenigen Versicherungen gewährleistet sie einen optimalen Notrufservice.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Sozialversicherung durch Rente mit immensen Verlust Wie das Statistische Bundesamt heute in Wiesbaden mitteilte, hat die gesetzliche Sozialversicherung im vergangenen Jahr ein Minus in Höhe von 3,3 Milliarden Euro erwirtschaftet. Im Jahr davor gab es noch ein Überschuss von 2,1 Milliarden Euro. Ausgaben für die Sozialversicherung lagen 2005 Angaben bei 469 Milliarden Euro und erhöhten sich somit um 0,6 Prozent. Die Einnahmen gingen allerdings um 0,5 Prozent auf 465,7 Milliarden Euro zurück, woraus sich ein Defizit von 3,3 Milliarden ergibt. Als einziger Part in der Sozialversicherung ging die gesetzliche Krankenversicherung mit einem Plus von ...
Werden die Tarife der PKV verdoppelt? Wenn es nach Karl Lauterbach, dem Gesundheitsexperten der SPD geht, dann müssen sich alle, die privat krankenversichert sind, auf drastische Gebührenerhöhungen einstellen. In zehn Jahren, so Lauterbach, werden sich die Beiträge für die PKV verdoppelt haben, nur bei den Beamten werden die Beitragserhöhung deutlich moderater ausfallen. Lauterbach rechnet damit, dass sich die durchschnittlichen Anpassungen der Beiträge um fünf bis sieben Prozent nach oben verschieben werden. Nicht mehr reformierbar Karl Lauterbach rechnet jedoch nicht nur mit einer Erhöhung der Beiträge für die private Kran...
Private Krankenversicherung: Schwere Zeiten Schwere Zeiten bei den privaten Krankenversicherungen. Das Geschäft der privaten Krankenversicherung ist im letzten Jahr massiv eingebrochen. Offenbar schrecken immer mehr Menschen davor zurück aufgrund ommer schärferen Regeln eine volle private Krankenversicherung abzuschließen. Das teilte Vorstandschef des Verbandes der privaten Krankenversicherung (PKV), Reinhold Schulte gegenüber der "Welt" mit. Als Ursache sieht der Vorstandschef die Hürden die der Gesetzgeber den wechselwilligen in den Weg stellt. So muss ein Arbeitnehmer heute um in die PKV wechseln zu dürfen drei Jahre lang mehr als 4...
ARAG Schutzbrief Mit dem ARAG- Schutzbrief unterliegen alle in dem Versicherungsvertrag angegebenen Personen einem besonderen Schutz. Der ARAG- Schutzbrief hilft bei Krankheit und Unfall, sowohl im Inland als auch im Ausland. Hierzu zählen beispielsweise die sofortige Zusage für Krankenhauskosten bis zu 15.000,- Euro je Schadenfall. Sollte das Fahrzeug ausfallen, so bietet der ARAG- Schutzbrief verschiedene Service- Möglichkeiten, wie z. B. den Weiter- und Rückfahr- Service, den Mietwagen- Service oder auch den Fahrzeug- Transport- Service. Weiter ist die ARAG bei der Fahrzeugreparatur und eventuell sogar bei...
Wechsel zur privaten Krankenversicherung wird erschwert In diesen Tagen wird im Bundesgesundheitsministerium mit Ländern, Verbänden und Ressorts über den Referentenentwurf zur geplanten Gesundheitsreform beraten. Nicht nur gesetzlich Krankenversicherte sind von den geplanten Neuregelungen betroffen, sondern auch die Privaten. Schon im vergangenen Jahr zeichnete sich ab, dass es den gesetzlich Versicherten nicht so einfach gemacht werden soll, in die private Krankenversicherung zu wechseln. Für den Wechsel in ein anderes System ist die Entgeltgrenze (Jahresarbeitsentgeltgrenze) von Bedeutung. Diese soll nun laut einem vorgelegten Referentenentwurf ü...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)