Versicherungsschutz auch bei Kollision mit totem Wild » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Versicherungsschutz auch bei Kollision mit totem Wild

Wie aus einem Urteil des Landgerichts Stuttgart hervorgeht, besteht der Versicherungsschutz eines Autofahrers auch, wenn er aufgrund des Überfahrens von bereits totem Wild einen Unfall verursacht (Az.: 5 S 244/06. Das Gericht war der Meinung, dass es versicherungsrechtlich keinen Unterschied macht, ob es zur Kollision mit einem lebenden, bewegten oder mit einem toten Tier kam. Deshalb sei die Versicherung auch in diesem Fall zu den entsprechenden Zahlungen verpflichtet.

Im konkreten Fall hatte ein Mann ein auf der Fahrbahn liegendes totes Wildschwein überfahren, wodurch es zu einem Unfall kam. Der Mann wollte seinen Versicherungsschutz in Anspruch nehmen, was die Versicherung aber ablehnte. Begründung: Der Versicherungsschutz gelte nur für eine Kollision mit sich bewegendem Haarwild.

Dieser Argumentation folgte das Gericht nicht. Für die Weigerung der Versicherung gebe es keine rechtliche Grundlage, denn die hier beanspruchte so genannte Tiergefahr sei auch bei einem tot auf Fahrbahn liegenden Wild gegeben, füe die der Versicherungsschutz ja gerade gedacht sei.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Kaufbelege für Hausratversicherung aufheben Wenn die Hausratversicherung nach einem Brand oder Einbruch den Schaden ersetzen soll, muss der Geschädigte den Wert des beschädigten oder zerstörten Hausrats nachweisen. Stephan Schweda vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Berlin empfiehlt deshalb, besonders bei teuren Gegenständen wie Designermöbelstücken, Elektrogeräten oder teuren Kleidungsstücken die Kaufbelege aufzubewahren. Bei günstigen Gegenständen wie einfacher Kleidung oder aber auch CDs muss nicht jeder Beleg aufgehoben werden, da hier oftmals pauschal ein hochgerechneter Neuwert ersetzt wird oder die v...
Viele haben die ‚“falschen“ Versicherungen Die Deutschen gelten als ‚"Versicherungs-Weltmeister", und für beinahe jedes Lebensrisiko bieten die Assekuranzen eine passende Police. Viele Menschen jedoch schließen Verträge ab, die beim näheren Hinsehen eigentlich überflüssig sein, und verzichten statt dessen auf die wirklich wichtigen Versicherungen. Während Lebensversicherungen oder auch Unfalltodversicherungen weit verbreitet sind, fehlt es vielen Haushalten an einer privaten Haftpflichtversicherung. Auch das Risiko, berufsunfähig zu werden, ist vielfach nicht versichert. Dabei haben nach 1961 Geborene keinerlei Anspruch mehr...
Kfz-Versicherung: Höchste Wechselbereitschaft bei Männern unter 30 Eine aktuelle Analyse des unabhängigen Verbraucherportals toptarif.de hat ergeben, dass junge Männer unter 30 Jahren die Möglichkeiten zum Wechsel der Kfz-Versicherung überdurchschnittlich häufig nutzen. Sie wechseln im Mittel mehr als doppelt so oft wie der Durchschnitt aller Versicherungswechsler. Daniel Dodt von toptarif.de berichtet, dass die Bereitschaft zum Wechsel der Kfz-Versicherung mit zunehmendem Alter deutlich abnimmt: In der Gruppe der 30- bis 39-Jährigen liegt die Wechselquote 60% über dem Durchschnitt, in der Gruppe der 40- bis 49-Jährigen ist sie schon deutlich gesunken und be...
4 Millionen Mehrfachrentner in Deutschland In Deutschland gibt es etwa 20 Millionen Menschen, die von einer der 16 Rentenversicherungen eine monatliche Rente erhalten. Wie aus statistischen Erhebungen der Deutschen Rentenversicherung hervorgeht, stehen ihnen jedoch 24,6 Millionen Renten zu, was an den doppelten Bezügen liegt, die fast 4 Millionen Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche bekommen. Diese doppelten Bezüge stammen zum einen aus einer Alters- oder Erwerbsminderungsrente und zum anderen aus einer Hinterbliebenenrente von einem verstorbenen Elternteil, Ehe- oder Lebenspartner. Größter Anteil sind die Witwenrenten, die an fast 3...
Postleitzahl bestimmt Kfz-Prämie Unter welcher Postleitzahl der Halter eines PKWs wohnt, wirkt sich nicht unerheblich auf die Höhe seiner Kfz-Versicherungsbeiträge aus. Das hat eine Analyse des Online-Vergleichsportals Check24 ergeben, das für einen Modellfahrer die Versicherungsprämie in 8232 Postleitzahlenbereichen in ganz Deutschland berechnet hat. Es zeigte sich, dass verschiedene Postleitzahlen unter sonst gleichen Bedingungen Unterschiede in den Versicherungsbeiträgen von bis zu 70% ausmachen können. Wei die Analyse gezeigt hat, sind die Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland auffallend groß. Verglichen mit dem...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)