Beitragserhöhungen bei Krankenkassen nur ‚“Einzelfälle“? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > Beitragserhöhungen bei Krankenkassen nur ‚“Einzelfälle“?

Die angekündigten Beitragserhöhungen bei mehreren Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) stellen nach Meinung von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt lediglich ‚"Einzelfälle" da. Die SPD-Politikerin rechnet nach eigenen Angaben mit insgesamt stabilen Kassenbeiträgen im Jahr 2006.

Vom ursprünglichen Ziel, ab 2006 eine spürbare Senkung der Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung zu erreichen, ist in den jüngsten Stellungnahmen der Ministerin allerdings keine Rede mehr.

Vielmehr müssen sich wohl rund vier Millionen Deutsche zum Jahresbeginn 2006 auf erneut steigende Krankenkassenbeiträge einstellen. Den stärksten Anstieg gibt es mit 0,8 Prozent bei der AOK Schleswig-Holstein.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

GKV und PKV: Das ändert sich 2009 Mit teilweise deutlich höheren Beiträgen müssen gesetzlich und privat Versicherte im kommenden Jahr rechnen. Das deutsche Krankenversicherungssystem wird zum Jahreswechsel einige große Veränderungen durchlaufen. Die gesetzlichen Krankenkassen werden mit Beginn des Gesundheitsfonds zum 1.1.2009 einen einheitlichen Beitragssatz von 15,5% erheben. Der Einzug des Beitrags läuft direkt über den Gesundheitsfonds. Reicht dieser nicht aus, dürfen Zusatzbeiträge von bis zu 1% erhoben werden. Ergeben die Beitragszahlungen einen Überschuss, muss dieser an die Versicherten zurückgegeben werden. Noch ist...
Gesundheitsreform: Krankenversicherung bald für alle Pflicht. Lange wurde zwischen den beiden Regierungsparteien Union und SPD über die Gesundheitsreform gestritten. Jetzt wurden in einer 13-stündigen Marathonsitzung viele Streitpunkte ausgeräumt. In einem wesentlichen Punkt konnte sich die SPD durchsetzen. Der seitens der Sozialdemokraten schon lange gehegte Wunsch nach der Pflicht zur Krankenversicherung für jeden Bundesbürger soll in der neuen Gesundheitsreform verankert werden. Die konkrete Umsetzung ist allerdings zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar. Ebenso steht noch nicht fest, wie kontrolliert werden soll, ob alle versichert sind und von wem die V...
Neues Projekt der Deutschen Rentenversicherung und der gesetzlichen Krankenkassen Die Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenkassen und die Deutsche Rentenversicherung startete im September 2008 ein neues gemeinsames Projekt zur Entwicklung, Erprobung und Umsetzung von Instrumenten und Verfahren zur Erfassung und Bewertung der Ergebnisqualität in der Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen. Das Projekt ist auf 18 Monate angelegt und wird vom Universitätsklinikum Freiburg wissenschaftlich begleitet. Die Zusammenarbeit in diesem Bereich begann bereits 2004, als Renten- und Krankenversicherung zusammen mit dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Instrumente entwickel...
CDU will private Krankenversicherungen erhalten Die Regierung in Berlin will 2006 eine große Gesundheitsreform auf den Weg bringen. Welcher der Koalitionspartner sich am Ende mit seinem Modell durchsetzen kann, ist derzeit noch völlig offen. In die Gespräche kommt aber offenbar Bewegung. Wie ihre Kollegen von der SPD sprechen sich nun auch Gesundheitsexperten aus den Reihen der Union für eine ‚"systemübergreifende Reform" aus, die sowohl die gesetzlichen ls auch die privaten Kassen einschließen solle. Gleichzeitig stellen CDU und CSU allerdings klar, dass sie die private Krankenversicherung weiterhin als eigenständigen Pfeiler im...
Mexiko: Kostenlose Krankenversicherung für Touristen Seit dem Ausbruch der Schweinegrippe ist Mexiko als Urlaubsland für viele Touristen nicht mehr attraktiv, deshalb macht die Stadtverwaltung von Mexiko-City ihren Besuchern jetzt ein besonderes Angebot, das bis Ende Dezember 2009 gültig ist: Alle Touristen erhalten einem Bericht des "Focus" zufolge eine kostenlose Kranken- und Unfallversicherung. Wer in einem der 640 an der Aktion beteiligten Hotels wohnt, ist automatisch und unbürokratisch versichert, dabei sind nicht nur die Gefahren einer Ansteckung mit dem Schweinegrippe-Virus abgedeckt, sondern es sind laut Bürgermeister Marcelo Ebrard all...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)

Kein Kommentieren mehr möglich.