Sparen bei der Kfz-Versicherung: Stichtag 30. November » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Sparen bei der Kfz-Versicherung: Stichtag 30. November

Autofahrer, die im nächsten Jahr von günstigeren Versicherungstarifen profitieren wollen, müssen bei ihrer alten Versicherung bis zum Stichtag 30. November gekündigt haben. Nur dann ist der Wechsel zu einer anderen Gesellschaft mit niedrigeren Tarifen möglich. Der Vergleich verschiedener Angebote lohnt sich in diesem Jahr ganz besonders: Die Kfz-Versicherer liefern sich einen erbitterten Preiskampf, von dem die Versicherten profitieren. Je nach Fahrzeugtyp und Art des gewählten Versicherungsschutzes sind Einsparungen von einigen hundert oder sogar mehr als 1000 Euro im Jahr möglich. Am stärksten profitieren Versicherungskunden dann, wenn sie auf Beratung verzichten. Wer die Webseiten der Kfz-Versicherungen anklickt, Tarife vergleicht und dann übers Internet einen Vertrag abschließt, wird vielfach mit zusätzlichen Rabatten belohnt. Einige Kfz-Versicherungen bieten sogar einen Extra-Tarif für Online-Kunden – mit den gleichen Leistungen wir für alle anderen Versicherten, nur eben deutlich preiswerter.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Versicherungsschutz in der Mittagspause Die Mittagspause gehört zum Arbeitsalltag, aber nicht bei allen Unfällen, die während dieser Zeit passieren, haftet auch die gesetzliche Unfallversicherung. Während z.B. der Weg in die Kantine oder in einen Imbiss, ein Restaurant oder in einen Supermarkt, in dem Nahrungsmittel für den Verzehr in der Mittagspause gekauft werden, unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung steht, ist der Aufenthalt in der Kantine o.ä. selbst jedoch nicht versichert. Da die Einnahme der Mahlzeiten zu den privaten, so genannten "eigenwirtschaftlichen" Tätigkeiten gehört, endet der Versicherungsschutz soz...
Union fordert eine Senkung der Beträge zur Arbeitslosenversicherung Die positiven Prognosen für die Konjunkturentwicklung und für den Arbeitsmarkt haben zu Forderungen seitens eines Wirtschaftsflügels der Union geführt, die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung zu senken. Als Vorschlag für den neuen Beitragssatz wurde von der CDU ein Beitragssatz von 3,5 % genannt. Die Anpassung des Beitragssatzes solle zum 01.07.07 erfolgen, spätestens aber zum 01.01.2008. Auch der Generalsekretär der Union Roland Profalla hat eine Senkung des Beitrages auf unter 4 % gefordert. Mann müsse die Chance zur Senkung des Beitragssatzes jetzt nutzen, wo es die guten Gesamtumstände ...
Stiftung Warentest: Reiserücktrittsversicherung sinnvoll Die Stiftung Warentest hat insgesamt 59 Einzeltarife und Jahresverträge für Reiserücktrittsversicherungen getestet und kommt zu dem Ergebnis, dass eine solche Versicherung durchaus sinnvoll sein kann. Zwar konnte keiner der Tarife die Bestnote "sehr gut" erzielen, aber es fiel auch kein Angebot im Test durch. Testsieger war die Aachen-Münchener, der Tarif der Generali-Tochter Europ Assistance schnitt am schlechtesten ab. Eine Reiserücktrittsversicherung kommt für die Kosten auf, wenn der Versicherter oder ein Familienmitglied unerwartet krank wird oder einen Unfall hat und somit die Reise nic...
Krieg der Krankenkassen Gesundheitsministerin Ulla Schmidt sagte der "Sächsischen Zeitung", dass sie mit Einführung des Gesundheitsfonds einen harten Wettbewerb unter den gesetzlichen Krankenkassen kommen sieht. Schmidt ist der Meinung das es einen Wettbewerb um die beste Versorgung geben wird. Ab Januar 2009 kommt ein einheitlicher Beitragssatz zur Gesetzlichen Krankenversicherung, spätestens ab da an müssen die Kassen ihre Kunden überzeugen und mit guter Qualität die Kunden binden. Das genau sind die Maßstäbe womit man die Kassen beurteilen kann, sagte Schmidt. Was noch zählen wird, ist dass die Kassen die gut wi...
Unwetterschäden – die Versicherungen müssen immer zahlen Sie heißen Paul und Rasmund und sie haben in diesem Sommer für erhebliche Schäden gesorgt. Die Rede ist von zwei Tiefdruckgebieten, die zwischen Ende Juni und Anfang Juli Unwetterschäden in Höhe von einer halben Milliarde Euro hinterlassen haben und die Versicherungen müssen rund 600 Millionen Euro an Entschädigungsleistungen zahlen. Beschädigte Häuser sowie Industrie- und Gewerbeanlagen machen die eine Hälfte der Entschädigungssumme aus, die andere Hälfte muss für die kaskoversicherten Autos, die beschädigt wurden, aufgewendet werden. Extreme Unwetter Die Schadensbilanz bezieht sich bis...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)