Sommerreifen im Winter » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Sommerreifen im Winter

Wer in den Wintermonaten mit Sommerreifen unterwegs ist, riskiert den Versicherungsschutz seiner Kaskoversicherung, die auch bei einem unverschuldeten Unfall die Zahlungen kürzen oder ganz streichen darf, so der Bund der Versicherten (BdV). Grund: Die Fahrt mit Sommerreifen im Winter kann als grobe Fahrlässigkeit des Fahrers gewertet werden, wenn diese z.B. in einem Wintersportgebiet stattfindet.

Laut BdV verzichten jedoch viele Versicherungen auf diesen Einwand und zahlen trotzdem, die genauen Bedingungen sind dem jeweiligen Versicherungsvertrag zu entnehmen und sollten bereits bei Abschluss des Vertrages berücksichtigt werden. Ab dem 1. Januar 2008 darf eine Versicherung auch bei grober Fahrlässigkeit des Fahrers nicht die Zahlungen komplett ablehnen, sondern nur in angemessener Höhe Kürzungen vornehmen. Bereits abgeschlossene Verträge werden im Jahr 2009 auf diese Neuregelung abgeändert.

Allerdings kann eine Mithaftung des Fahrers auch gerichtlich durchgesetzt werden, erklärt der BdV und verweist auf ein Urteil des Amtsgerichts Trier (Az.: 6 C 220/85). Hier wurde ein Fahrer in einen Unfall verwickelt, nachdem ihm ein anderes Fahrzeug die Vorfahrt genommen hatte. Als der Fahrer abbremsen wollte, geriet sein Auto ins Schleudern, was die Richter auf die Sommerreifen zurückführten und deshalb den Fahrer zu einer Mithaftung von 20% verurteilten.

Da in der Straßenverkehrsordnung festgelegt ist, dass ein Auto immer so ausgerüstet sein muss, dass es den aktuellen Wetterverhältnissen angepasst ist, droht beim Fahren mit Sommerreifen im Winter ein Bußgeld.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Die Rundrum sorglos Versicherung Assistance-Leistungen in den unterschiedlichen Versicherungspolicen erscheinen bei immer mehr Versicherer im Angebot. Der Begriff ‚"Assistance" stammt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie Unterstützung oder Beistand. Es gibt diese neue Form von Versicherungen im den Bereichen Haus, Auto, Unfall, Reise oder Gesundheit. Es geht dabei darum, dass nicht nur der reine Schadenersatz oder eventuelle Geldzahlungen von der Versicherung abgewickelt werden, sondern dass rund um den Schadenfall noch zusätzliche Dienstleistungen von der Versicherung übernommen werden. Nach Einschätzu...
2 Mio Deutsche schließen Versicherungen online ab Aus einer repräsentativen Umfrage, die im Auftrag des Hightech-Branchenverbandes BITKOM durchgeführt wurde, geht hervor, dass schon 2 Millionen Deutsche eine Versicherung über das Internet abgeschlossen haben. Das sind doppelt so viele wie vor zwei Jahren. BITKOM-Vizepräsident Heinz Paul Bonn bestätigt, dass sich das Internet immer mehr als "bedeutender Vertriebsweg für Versicherungen" etabliert. Insbesondere Senioren ab 65 Jahre scheinen sich immer häufiger online zu versichern. An der Umfrage nahmen 1003 deutschsprachige Personen ab 14 Jahren teil. Versicherungen mit weitgehend standardisie...
Alkoholerkrankung muss bei Lebensversicherung angegeben werden Das Oberlandesgericht Hamm entschied in einem aktuellen Urteil, dass eine Alkoholerkrankung bei dem Abschluss einer Lebensversicherung immer angegeben muss, ein Verschweigen dieser Erkrankung stellt eine arglistige Handlung dar, welche die Versicherung von ihrer Leistungspflicht befreit. Im vorliegenden Fall ist ein Mann mehrmals wegen seiner Alkoholprobleme in ärztlicher Behandlung gewesen, was er dem Versicherungsagenten, bei dem er eine Lebensversicherung abschloss, auch mitteilte. Dieser erklärte dem Mann, dass entsprechende Auskünfte in dem Antrag nicht gemacht werden müssten, da die Ver...
Achtung vor Wildschäden Die Polizei verzeichnet aktuelle eine hohe Zahl an Wildunfällen und warnt daher die Autofahrer jetzt besonders große Vorsicht walten zu lassen. Auch der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft unterstützt diese Warnung. Ein Autofahrer kann durch Vorrausschauendes Fahren insbesondere in ländlichen Gegenden und in Waldstücken so manchen Unfall verhindern. Zudem sollten Hinweisschilder auf jeden Fall ernst genommen werden. Wenn es zu einem Wildwechsel kommen sollte, ist es wichtig auf jeden Fall scharf zu bremsen und dabei den nachfolgenden Verkehr im Auge zu behalten. Zudem sollte ...
Beliebtester Versicherer 2011: Barmenia Vom 19. Februar bis 27. März führte das Deutsche Institut für Service-Qualität zusammen mit dem Nachrichtensender n-tv eine Online-Befragung zum Thema "Beliebtester Versicherer 2011" durch. Die Teilnehmer der Befragung sollten die Leistungen und Produkte der Versicherer beurteilen und Serviceaspekte bewerten sowie von Erfahrungen mit der Schadensregulierung berichten. Insgesamt bewerteten 2178 Kunden mehr als 50 Anbieter. Insgesamt sind die Kunden mit ihren Versicherungen zufrieden, vor allem hinsichtlich der Qualität der Produkte und der Freundlichkeit der Versicherungsvermittler gab es weni...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)