Die Vorteile von Riester-Fondssparplänen » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Aktien & Fonds > Die Vorteile von Riester-Fondssparplänen

Riester-Sparmöglichkeiten für interessierte Anleger gibt es verschiedene. Da sind die Riester-Sparpläne der Banken, Riester-Rentenversicherungen und Riester-Fondssparpläne. Der Vorteil von Riesterverträgen im Allgemeinen ist die gesetzliche Vorgabe, dass dem Sparer zum Ende der Laufzeit oder zu Beginn der Rente als Minimum seine eingezahlten Beiträge zuzüglich der staatlichen Zulagen zur Verfügung stehen sollen.

Bankensparpläne haben eine verhältnismäßig schwache Rendite und die Riester-Rentenversicherungen sind meist an hohe Kosten gekoppelt.
Die besten Möglichkeiten für gute Renditen versprechen immer noch zertifizierte Riester-Fondssparpläne, wie z. B. die DWS TopRente.

Bei ihnen fließt der gesamte Sparbetrag in die Fonds ein. Da zudem Dank der Forderung des Gesetzgebers zu Beginn der Rente mindestens die eingezahlten Beträge und die damit verbundenen staatlichen Zulagen dem Sparer zur Verfügung stehen müssen, ist als besonderer Vorteil des Riester-Fondssparens zu nennen, dass das Risiko gegenüber dem „normalen“ Fondssparen hier begrenzt ist. Zusätzlich bietet die DWS Riester-Rente Premium zudem ab dem 55. Lebensjahr eine Höchststandssicherung an: Einmal erzielte Höchststände sind zum Rentenbeginn garantiert. Trotzdem hat der Anleger gleichzeitig die Chance auf verhältnismäßig hohe Renditen.

Für den Erhalt der staatlichen Zulage muss der Investmentgesellschaft vom Anleger eine einmalige Vollmacht erteilt werden, die dann dauerhaft ihre Gültigkeit behält und zur Folge hat, dass jedes Jahr die Zulage überwiesen wird. Im Rahmen der jährlichen Steuererklärung wird vom zuständigen Finanzamt automatisch überprüft, ob eventuell eine Steuerersparnis sich günstiger auswirken würde für den Sparer als eine Zulage. Falls dies
der Fall sein sollte, wirkt es für den Sparer Einkommensteuer mindernd. Mittlerweile nutzen immer mehr Menschen die vom Bankenverband als besonders lukrativ eingestuften Riester-Fondssparpläne für ihre Zukunftsabsicherung im Rentenalter, bei denen die Sparbeiträge vor allem in
Aktienfonds investiert werden.

Weil nach Erfahrungswerten Aktien im Durchschnitt auf die Dauer gesehen mehr versprechen als festverzinsliche Anlagen, bieten die Riester-Fondssparpläne zumindest bei langen Laufzeiten reelle Chancen auf überdurchschnittlich hohe Erträge. Besonders Menschen unter 40 Jahren sollten Fondssparpläne bevorzugt nutzen, wenn sie an hohen Renditechancen interessiert sind und im Rentenalter nach Möglichkeit auf ein hohes Vorsorgekapital zurückgreifen möchten.

Ab 1. Januar 2009 bleiben Riester-Verträge verschont von der Abgeltungssteuer, so dass dem Anleger das volle Kapital ohne Steuerabzüge zur Verfügung stehen wird, während die herkömmlichen Fondssparpläne einer geplanten Abgeltungssteuer unterliegen. Dreißig Prozent des Angesparten Kapitals können auf Wunsch sofort nach Rentenbeginn entnommen werden, der verbleibende Rest wird dann in jährliche Raten aufgeteilt. Das Kapital ist Hartz IV sicher.

Wer mit Riester-Fonds spart, bekommt am Ende der Laufzeit mindestens die eingezahlten Beträge und die staatlichen Zulagen garantiert – plus obendrauf eine üppige Renditechance. So erzielte die DWS TopRente Dynamik seit dem Start im Jahr 2002 eine Rendite von ca. 11% pro Jahr.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Die Vorteile von Riester-Fondssparplänen
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Lebenserwartung unterschätzt: Zu wenig Altersvorsorge Die Deutschen werden im Durchschnitt deutlich älter als sie denken. Das ist erfreulich, führt aber mitunter zu einem finanziellen Problem: Wie eine Umfrage im Auftrag der Allianz ergab, schätzen die Menschen mit der eigenen Lebenserwartung auch ihre Rentenbezugsdauer zu niedrig ein. Das wiederum führt dazu, dass dem Thema Altersvorsorge zu geringes Interesse beigemessen wird. So konnte bei der Befragung nur ein kleiner Prozentsatz einigermaßen präzise Angaben zur Höhe der staatlichen Zuschüsse machen, die es für die Riester-Rente gibt. Weniger als zehn Prozent der befragten jungen Berufstäti...
Hamburg-Mannheimer: Keine Stornogebühr bei Riester-Rente Wer einen Riester-Vertrag bei der Hamburg-Mannheimer vorzeitig kündigen wollte, musste bislang eine hohe Stornogebühr bezahlen. Jetzt hat der Versicherungskonzern diese umstrittene Passage aus den Vertragsbedingungen gestrichen. Der Entscheidung war eine juristische Auseinandersetzung vorausgegangen, die bis zum Bundesgerichtshof geführt hatte. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) war gegen die Hamburg-Mannheimer und ihre Praxis in Sachen Riester-Rente vorgegangen. Die Stornogebühr des Unternehmens habe deutlich höher gelegen als in der Branche üblich.
Riester-Rente: Rabatt für ‚“Verdi“-Mitglieder Den Gewerkschaften laufen die Mitglieder davon. ‚"Verdi" versucht nun, mit einer besonders attraktiven Riester-Rente gegenzusteuern. Exklusiv für ihre Mitglieder hat die Gewerkschaft gemeinsam mit der Volksfürsorge ein neues Angebot konzipiert, bei dem bis zu acht Prozent Rabatt winken. Wenn ein Arbeiter einen Riester-Vertrag über ‚"Verdi" abschließt und später aus der Gewerkschaft austritt, läuft die Rentenversicherung weiter. Dann muss allerdings der normale Beitragssatz gezahlt werden, der Rabatt entfällt. Die Gewerkschaftsmitglieder können zwischen drei verschiedenen ...
Bei Kündigung der Riester-Rente dürfen keine Extra-Gebühren anfallen Das Online-Magazin "Focus Money" weist darauf hin, dass bei einer Kündigung einer Riester-Rentenversicherung keine Extra-Gebühren anfallen dürfen. So entschied auch der Bundesgerichtshof (BGH) schon vor einigen Jahren in einem Rechtsstreit zwischen einem Verbraucherverband und einer Versicherung (Az.: IV ZR 63/04). Konkret ging es in dem Streit um eine Klausel im Versicherungsvertrag, die besagt, dass der Versicherungsnehmer im Falle einer Kündigung der Versicherung Extra-Gebühren zahlen muss, die vor allem die noch nicht bezahlten Abschluss- und Vertriebskosten einschließen. Der Verbraucherv...
Riester-Rente weiter auf dem Vormarsch Die Riester-Rente setzt ihren Siegeszug bei den beliebtesten Altersvorsorge-Produkten weiter fort: Alleine im ersten Quartal 2010 wurden 377.000 neue Riester-Verträge abgeschlossen, das sind nochmal mehr als im Quartal zuvor, teilt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) mit. Für das BMAS sind diese Zahlen angesichts der immer noch angespannten wirtschaftlichen Lage ein Zeichen für eine gestiegene Zuversicht der Menschen in die Zukunft. Insgesamt haben nun 13,6 Millionen Menschen einen Riester-Vertrag abgeschlossen. 2008 wurde die so genannte Wohn-Riester-Rente eingeführt, die si...
Von Mario (Insgesamt 372 News)
Kommentar für “Die Vorteile von Riester-Fondssparplänen
  1. Richard

    Hier wird festgestellt, dass ab 1. Januar 2009 Riester-Verträge von der Abgeltungssteuer, verschont bleiben und dem Anleger das volle Kapital ohne Steuerabzüge zur Verfügung stehen wird. Da wird doch der Bock zum Gärtner gemacht.
    Das sind ja gleicht zwei erhebliche Fehlinformationen:

    1. Das Kapital aus dem Riestersparvertrag darf ausser den bereits erwähnten 30% nicht zur Verfügung stehen, sondern NUR in Form einer ratierlichen Rente über viele Jahre ausgezahlt werden.

    2. Während die Abgeltungssteuer klar auf 25% plus Soli/Kirche begrenzt ist, muss die Riesterrente später zu 100% versteuert werden.

    3. Gibt es lt. http://www.abgeltungssteuer-sparen.info genügend Möglichkeiten sein Geld OHNE Abgeltungssteuer für die Rente anzulegen, mit hohen Renditen und jederzeit voll verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *