Versicherungen warnen vor ‚“doppelter Steuererhöhung“ » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Versicherungen warnen vor ‚“doppelter Steuererhöhung“

Mit ihren Plänen zur Erhöhung der Mehrwertsteuer um drei Prozentpunkte stoßen Union und SPD in weiten Teilen der Wirtschaft auf Ablehnung. Auch der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat die Pläne kritisiert. Insbesondere warnen die Experten davor, neben der Mehrwert- auch die Versicherungssteuer anzuheben. Dies käme einer ‚"doppelten Steuererhöhung" gleich, die schwerwiegende Folgen haben könne: Eine zunehmende Zahl von Menschen werde sich einen ausreichenden Versicherungsschutz nicht mehr leisten können, wichtige Risiken blieben unversichert. Im Fall des Falles müsse dann die Allgemeinheit für mögliche Schäden aufkommen

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Versicherungen warnen vor ‚“doppelter Steuererhöhung“
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Blitzeinschlag und wann die Versicherung zahlt Es ist Gewitter-Saison und um sich vor einem Blitzeinschlag zu schützen, muss man verschiedene Dinge beachten, denn ein Blitzableiter schützt nur äußerlich, nicht aber die Gegenstände wie Elektrogeräte im Haus. Elektrogeräte sind bei Gewitter besonders gefährdet, hier drohen Überspannungsschäden. Diese können durch einen Überspannungsschutz vermieden werden. Hierfür bieten sich z.B. Adapter ("Feinschutz") an, die zwischen Stecker und Steckdose gesetzt werden und die im Baumarkt erhältlich sind. Der Feinschutz kann die Elektrogeräte von weiter entfernten Blitzabschlägen gut abschirmen, aber be...
Oppermann setzt sich für Bürgerversicherung ein Als Thomas Oppermann im vergangenen Oktober als Kandidat für die Bundestagswahl im September 2017 nominiert wurde, sprach sich der SPD-Politiker auch für die sogenannte Bürgerversicherung aus. Oppermann, der seit 2005 dem Deutschen Bundestag angehört und seit drei Jahren die Fraktion der SPD im Bundestag führt, wurde im vergangenen Jahr von 70 der 77 Delegierten aus dem Wahlkreis Göttingen gewählt. Bisher konnte Thomas Oppermann seinen Wahlkreis im SPD-Unterbezirk Göttingen stets direkt gewinnen und er will auch in diesem Jahr wieder mit vollem Einsatz für einen erneuten Gewinn kämpfen. Ein...
Schlechte Noten für Elektrogeräte-Zusatzversicherungen Viele Händler bieten ihren Kunden beim Kauf von Elektrogeräten eine sogenannte Zusatzversicherung an. Die Zeitschrift "Computer Bild" (Ausgabe 5/2012) hat insgesamt 12 Angebote genauer unter die Lupe genommen - mit dem Ergebnis, dass die meisten Policen ihr Geld nicht wert sind. Über die Hälfte der Versicherungen im Test wurden mit "ausreichend" oder "mangelhaft" bewertet, nur eine einzige Police erhielt die Note "gut". Der häufigste Grund für das schlechte Abschneiden der Versicherungen waren die hohen Kosten. Nicht selten verlangen die Anbieter jährliche Beiträge von 5-7% des Warenwerts, ma...
Gesundheitsausgaben machen über 10% aus Die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass die Ausgaben für Gesundheit in Deutschland kontinuierlich steigen und gemessen am Bruttoinlandsprodukt bereits über 10% ausmachen. Im Jahr 2006 beliefen sie sich insgesamt auf 245 Milliarden Euro, das sind 2,4% oder 5,7 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr. Für den einzelnen bedeutete dies im Durchschnitt 2970 Euro an Gesundheitsausgaben, im Vorjahr waren es 2900 Euro. Der größte Anteil der Gesundheitsausgaben ging an die gesetzliche Krankenversicherung: Insgesamt 57%, also 139,8 Milliarden Euro wurde an sie gezahlt, das entsprich...
Verlängerung der Lebensversicherung = Neuabschluss Die Verlängerung einer zeitlich befristeten Risikolebensversicherung ist vor dem Gesetz wie ein Neuabschluss zu werten, was dem Kunden auch explizit so kommuniziert werden muss, damit dieser die damit verbundenen Regeln und Verpflichtungen kennt. So urteilte das Oberlandesgericht Saarbrücken in einem Fall im letzten Jahr (Az. 5 U 704/06-89). Hier hatte ein Versicherungskunde im Jahr 1996 bei der CosmosDirekt eine Risikolebensversicherung mit einer Laufzeit von 10 Jahren abgeschlossen. Drei Jahre vor Ablauf des vereinbarten Zeitraumes, im Jahr 2003, verlängerte der Kunde die Laufzeit. 2005 beg...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *