Stiefeltern müssen für Pflegeversicherung nicht mehr zahlen » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Pflegeversicherung > Stiefeltern müssen für Pflegeversicherung nicht mehr zahlen

In einem aktuellen Urteil wurde von Bundessozialgericht (BSG) entschieden, dass Stiefeltern keinen erhöhten Beitrag zur Pflegeversicherung zahlen müssen. In dem Prozess wurde verhandelt, ob eine Stiefmutter seit 2005 den höheren Beitrag zur Pflegeversicherung zahlen muss.

Die Frau hatte dagegen geklagt, dass sie den erhöhten Pflegeversicherungsbeitrag zahlen muss, da sie als Stiefmutter von zwei Kindern, die Ihr Ehemann aus erster Ehe mit eingebracht hatte, dazu nicht verpflichtet sei. Die beiden Kinder waren allerdings zum Zeitpunkt der Heirat bereits 38 und 40 Jahre alt, die Frau hatte daher nicht die Erziehung der Kinder übernommen.

Das Gericht entschied zu Gunsten der Frau und legte damit fest, dass Stiefeltern in keinem Fall den höheren Beitragssatz zur Pflegeversicherung zahlen müssen.