Kündigung: Was geschieht mit der betrieblichen Altersvorsorge? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Altersvorsorge > Kündigung: Was geschieht mit der betrieblichen Altersvorsorge?

Betriebliche Altersvorsorge ist für viele Menschen ein wichtiger Baustein bei ihren finanziellen Planungen für den Ruhestand. Doch was geschieht, wenn der Arbeitnehmer die Stelle kündigt oder seinen Job verliert?

Der Arbeitgeber ist nicht verpflichtet, eine betriebliche Zusatzvorsorge fürs Alter anzubieten. Macht er allerdings eine freiwillige Zusage, so kann er diese später nicht einfach widerrufen. Als Formen der betrieblichen Altersvorsorge stehen Pensionskassen oder –fonds, Direktversicherungen (mit der steuerbegünstigten Umwandlung eines Teils des Gehalts in Beiträge für eine Lebensversicherung) oder betriebliche Pensionskassen zur Verfügung.

Per Gesetz ist geregelt, dass dem Arbeitnehmer die Versorgungszusagen des Arbeitgebers auch dann erhalten bleiben, wenn das Beschäftigungsverhältnis endet. Dazu muss jedoch der Anspruch ‚"unverfallbar" geworden sein, wie es im Betriebsrentengesetz heißt. Das geschieht nach fünf Jahren und wenn der Beschäftigte 30 Jahre alt ist. Beide Voraussetzungen müssen erfüllt sein. Ist das der Fall, bleiben die erworbenen Ansprüche auf Leistungen aus der betrieblichen Altersvorsorge auch nach Auslaufen des Arbeitsvertrags erhalten.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Kündigung: Was geschieht mit der betrieblichen Altersvorsorge?
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Frauen bei Altersvorsorge benachteiligt? Es ist ein Fakt: Frauen können sich Vorsorge oft nicht leisten. Das ist das Ergebnis einer im Auftrag der Postbank durchgeführten Studie. Viele Erklärungen, warum das so ist, gehen oft am Kern des Problems vorbei. Nicht in der Psyche liegt die Ursache, dass Frauen nicht so viel Geld zurücklegen wie Männer, sondern im geringeren Einkommen der Frauen. Da sind Klischees fehl am Platz. Die Befragung des Instituts für Demoskopie Allensbach hat zum wiederholten Mal ergeben, dass berufstätige Frauen weniger Geld als Männer für die private Altersvorsorge ausgeben. Dabei sind gerade die Frauen von der ...
Eigene Altersvorsorge geht vor Unterhaltspflicht Im Ernstfall müssen Kinder für ihre Eltern aufkommen, wenn diese pflegebedürftig werden. Die Unterhaltspflicht darf allerdings nicht zu weit gehen. Ein Eigenheimkauf darf z. B. aus diesem Grunde nicht scheitern. Gemäß einem Urteil des Bundesgerichtshofes müssen Kinder grundsätzlich für den Unterhalt Ihrer Eltern aufkommen. Dies darf jedoch nicht so weit gehen, dass die eigene Altersvorsorge darunter leidet. Verhandelt wurde ein Fall, in dem ein Mann sein Erspartes in Höhe von ca. 113.000 EURO für den Unterhalt seiner Mutter einsetzten sollte. Der Mann argumentierte vor Gericht, dass er ein...
Altersvorsorge wird zum Reisen benutzt Eine Umfrage der Postbank zusammen mit dem Institut für Demoskopie Allensbach hat ergeben, das immerhin 36 % der berufstätigen Deutschen Ihre private Altersvorsorge später zum Reisen nutzen wollen. Bei den Selbstständigen ist der Anteil mit 53 % sogar noch höher, ebenso bei den Beamten mit 42 %. Damit ist der Wunsch nach Reisen im Rentenalter der zweithäufigste Wunsch der Deutschen direkt nach der Sicherung des eigenen Lebensstandards. Betrachte man die Bundesländer, so sind die Menschen in Nordrhein-Westfalen am Reisefreudigsten und die Bayern haben den geringsten Wunsch nach Urlaub in der ...
Rürup: Private Altersvorsorge auf einem guten Weg Der ‚"Wirtschaftsweise" Bert Rürup sieht die Bundesregierung bei der Förderung der privaten Altersvorsorge auf dem richtigen Weg. Mit Blick auf die nach ihm benannte Rürup-Rente (auch als Basis-Rente bezeichnet) sowie die bereits einige Jahre zuvor eingeführte Riester-Rente stellt der Wissenschaftler fest, noch nie zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik sei privates Sparen fürs Alter so massiv gefördert worden. Rürup räumt allerdings auch ein, dass viele Bestandteile der Basis- oder Riester-Rente noch zu kompliziert seien. ‚"Vereinfachen kann man immer noch etwas", so ...
Altersvorsorge mit Fonds n-tv bingt gerade online ein Spezial zum Thema Altersvorsorge mit Fonds, in kurzen sowie ausführlichen Artikel wird hier beschrieben auf was bei der Altersvorsorge mit Fond zu achten ist. An dieser Stelle kurz die Überschriften: Die Rentenlücke - Gesetzliche Rente schrumpft Schleichende Gefahr - Die folgen der Inflation Verbraucherberater im Interview - Altersvororge mit Fonds Richtig sparen mit Fonds - Was ist zu beachten Return Fonds - Fonds für schwächere Nerven Also viele durchaus lesenswerte Artikel zum Thema Fonds und Rente, bzw. Altersvorsorge.
Von Stephan (Insgesamt 332 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *