Tarifstreit in der Versicherungsbranche beigelegt » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Tarifstreit in der Versicherungsbranche beigelegt

Ein drohender Streik in der Versicherungsbranche ist abgewendet. Arbeitgeber und Gewerkschaften einigten sich nach stundenlangen Verhandlungen auf einen neuen Tarifvertrag.

Die Vereinbarung sieht eine Gehaltserhöhung ab dem 1. April 2006 um zwei Prozent vor. Genau ein Jahr später steigen die Bezüge der Angestellten um ein weiteres Prozent. Zum Verhandlungsergebnis gehört außerdem eine Einmalzahlung in Höhe von 250 Euro.

Die Gewerkschaft Ver.di hatte zunächst 4,5 Prozent mehr Lohn gefordert, die Arbeitnehmer hatten mit Warnstreiks und vielfältigen Protestaktionen Druck auf die Arbeitgeber ausgeübt. Mit dem erzielten Kompromiss kann nun auch die Versicherungswirtschaft leben. Die Wettbewerbsfähigkeit der Branche, so hieß es aus der Verhandlungsdelegation, werde unter dem neuen Tarifvertrag nicht leiden.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

EuGH: Reise auch bei Betrug des Veranstalters versichert Nach einem aktuellen Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in Luxemburg sind Urlauber auch dann gegen die Zahlungsunfähigkeit eines Reseiveranstalters versichert, wenn dieser absichtlich betrügt. Der EuGH entschied, dass der sogenannte Sicherungsschein immer Gültigkeit besitze und zwar unabhängig von den ursachen der Zahlungsunfähigkeit. Im konkreten Fall ging es um einen Urlauber aus Hamburg, der eine Pauschalreise buchte und der seine Kosten nicht erstattet bekam, als der Veranstalter noch vor dem Beginn der Reise Insolvenz anmeldete. Die Versicherung verweigerte die Kostenübernahme m...
Übernimmt die Deutsche Bank Abbey Life? Die Deutsche Bank soll an der Übernahme der Abbey Life Versicherung interessiert sein. Dies geht aus einem Zeitungsbericht hervor. Die Versicherung wird von der Lloyds TSB zum Verkauf angeboten. Wie die ‚"Financial Times Deutschland" (FTD) unter Berufung auf ihr britisches Schwesterblatt berichtet, wird die Deutsche Bank in die nächste Bieterrunde kommen. Der Preis soll bei rund eine Milliarde Pfund liegen, was etwa 1,5 Milliarden Euro entspricht. Neben der Deutschen Bank sollen noch die Versicherung Resolution Life, der Rückversicherer Swiss Re. Und die Pearl Group des Investors ...
Ombudsmann veröffentlicht Jahresbericht 2011 Wenn sich Versicherte und Versicherungen streiten, ist dies ein Fall für den Ombudsmann Günter Hirsch. Dieser hat jetzt seinen Tätigkeitsbericht für das Jahr 2011 vorgelegt, aus dem hervorgeht, dass Lebens-, Renten-, Gebäude- und Berufsunfähigkeitsversicherungen offenbar das größte Konfliktpotenzial bieten. Insgesamt erreichten den Ombudsmann im letzten Jahr 17.733 Fälle, von denen fast jeder dritte Fall Lebens- oder Rentenversicherungen betrafen. Hirsch zufolge liegt das Problem bei diesen beiden Versicherungen weniger in Rechtsstreitigkeiten, sondern meistens in einem Informationsdefizit de...
Versicherung für den Motorroller Wer sich eine Mofa oder einen Motorroller zulegt, der muss für das neue Gefährt auch eine Versicherung abschließen. Versicherungen für Motorroller oder Mofa sind recht günstig und liegen pro Jahr bei unter 100 Euro. Auch wenn eine Versicherung für ein solches Fahrzeug günstig ist, sollte man trotzdem die Preise vergleichen. Die Unterschiede können hier bei über 100 % liegen. Motorroller werden häufig von jungen Menschen gefahren, für die auch schon kleine Beträge als Ersparnis eine große Erleichterung im Geldbeutel bedeuten können. Damit kann schon die eine oder andere Tankfüllung gespart we...
Falsche Beratungen bei Senioren Immer häufiger bemerken Erben bei der Durchsicht des Nachlasses, dass ihre verstorbenen älteren Verwandten hinsichtlich ihrer Versicherungen offenbar falschen Beratungen erlegen sind. So entdeckten z.B. die Erben einer 89-jährigen Frau, dass sie erst kurz vor ihrem Tod noch eine Kapitallebensversicherung mit 14-jähriger Laufzeit und einer Einmalzahlung von 100.000 Euro abgeschlossen hatte. Der mit diesem Fall betraute Anwalt ist sich sicher, dass es hier offensichtlich nur um die Vermittlungsprovision und nicht um eine sachliche und für die ältere Dame sinnvolle Beratung ging. Auch mehrere Ba...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)