PKW auf der Tankstelle gestohlen » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > PKW auf der Tankstelle gestohlen

Ein Diebstahl des Autos auf der Tankstelle in der kurzen Zeit wo der Fahrer zum Bezahlen an der Kasse ist, gehört sicherlich zu dem dreistesten Diebstählen, die es geben kann. Wenn der Fahrer das Fahrzeug nicht abgeschlossen hat und zudem der Schlüssel im Zündschloss steckt ist er allerdings aber auch extrem einfach. Wie ein Experte Der ARAG in Düsseldorf mitteilte, handelt ein Fahrer in diesem Fall aber nicht zwingend fahrlässig, so dass die Versicherung um ihre Leistungspflicht eventuell nicht herumkommt.

In einem konkreten Fall sprach das Oberlandesgericht Frankfurt einen Mann von der groben Fahrlässigkeit frei und die Versicherung musste für den Diebstahl aufkommen. Der Mann hatte seinen von zwei anderen Fahrzeugen zugeparkten PKW verlassen, ohne den Schlüssel abzuziehen, um bezahlen zu gehen. Seine Mutter war aus dem Fahrzeug ausgestiegen und hatte in der Nähe gewartet. Plötzlich führen die zwei Fahrzeug, die den Wagen zugeparkt hatten weg, ein Fremder sprang in den PKW des Mannes und fuhr davon.

Das Gericht begründete seine Entscheidung damit, dass es für den Mann nicht vorhersehbar gewesen sei, dass gleich Drei Täter einen Diebstahl seines Fahrzeuges planen würden und zudem habe seine Mutter sich in der Nähe des Fahrzeuges aufgehalten.