Kyrill verursacht drei Milliarden Euro Schaden » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Kyrill verursacht drei Milliarden Euro Schaden

Der Schaden, den der Sturm Kyrill angerichtet hat, belastet die Ergebnisse der Versicherungen und wird voraussichtlich zu einem Rückgang des versicherungstechnischen Gewinns in diesem Jahr führen. Der geschätzte Gewinn wird bei ca. 1,3 Milliarden Euro liegen und nicht wie im Vorjahr bei 3,9 Milliarden. Alle für Schäden, die durch den Sturm Kyrill entstanden sind, werden nach aktuellen Schätzungen drei Milliarden Euro aufgewendet werden müssen.

Nach einem Bericht von ‚"Schwacke" liegt der Hauptanteil der Schäden bei der Wohngebäudeversicherung. Hier wird mit einem Anstieg von 45 Prozent gerechnet. Nachdem zunächst lange von einem Gesamtaufwand von zwei Milliarden Euro ausgegangen wurde, ist die Schätzung jetzt nach oben korrigiert worden.