Schutzimpfung sollen von Krankenkassen getragen werden. » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > Schutzimpfung sollen von Krankenkassen getragen werden.

Wer sich heute vor einer Reise in ein anderes Land gegen Krankheiten impfen lassen will, der muss die Kosten dafür selbst tragen. Da solche Impfungen aber für die Reise in einige Länder unumgänglich sind, gehen jetzt immer mehr Krankenkassen dazu über, die Kosten für eine solche Schutzimpfung zu erstatten.

Übernommen werden dabei z. B. die Kosten für Impfungen gegen: Gelbfieber, Cholera, Hepatitis A und B, Typhus, Tollwut etc. Auch die Prophylaxe gegen Malaria wird von einigen Kassen übernommen. Die Kostenübernahme erfolgt in der Form, dass der Versicherte sich beim Arzt impfen lässt, die Kosten verauslagt und die Rechnung anschließend bei seiner Krankenkasse einreicht. Die Kosten werden kann von der Krankenkasse erstattet.

Ob die Kosten für eine Impfung von der Kasse übernommen werden sollte man allerdings im Vorwege mit seiner Krankenkasse besprechen und sich unter Umständen die Kostenübernahme bestätigen lassen.