Aktienverkauf für Hafenfinanzierung in Hamburg » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Aktien & Fonds > Aktienverkauf für Hafenfinanzierung in Hamburg

Die Stadt Hamburg plant einen Ausbau des Hafens und befindet sich momentan in der Finanzierungsplanung, um das Projekt verwirklichen zu können. Ein Teil der notwendigen finanziellen Mittel sollen durch den Verkauf von Lufthansa Aktien eingenommen werden. Geplant ist, dass die Stadt Ihre Anteile an der DaimlerChrysler Luft- und Raufahrt Holding (DCLRH) im Oktober dieses Jahres verkaufen wird. Dies geht aus einer Aussage hervor, die der Wirtschaftssenator der Stadt Hamburg, Gunnar Uldall gegenüber der ‚"Welt am Sonntag" getätigt hat.

Uldall sagte weiter, dass die Stadt je nach Kursentwicklung von einem Verkaufserlös von mindestens 450 Millionen Euro ausgeht. Die DCLRH gehört zu den wichtigsten Gesellschafter bei dem angeschlagenen Flugzeugbauer Airbus. Airbus mit seinem Standort in Hamburg gehört zu einem wichtigen Partner für die Stadt, der Einfluss, den Hamburg auf Airbus über das Aktienpaket der DCLRH nehmen kann ist nach Meinung von Uldall allerdings gering. Die Beteiligung an EADS über eine Gesellschaft zusammen mit anderen Bundesländern, dem Bund und Finanzinvestoren ist gewichtiger.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Bankenübernahme Die Börse ist weiterhin auf Erfolgskurs und nicht aufzuhalten. Mit dem guten Lauf der Börse wächst auch das Interesse vieler Konzerne. Am heutigen Montagmorgen waren es gleich zwei Übernahmen, die die Kurse in die Höhe trieben. Zum einen kauft die britische Barclays Bank den niederländischen Mitbewerber ABN Amro. Das Gebot von Barclays für jedes ABN-Wertpapier liegt bei 3,225 eigene Aktien. Der Wert einer ABN-Aktie würde auf Basis der Schlusskurse von Freitag dann bei 36,25 EURO liegen. Der Gesamtwert der Transaktion würde nach eigenen Angaben bei mehr als 67 Milliarden EURO liegen. Es würde ...
Bayer kauft weitere Schering-Aktien Bayer kauft weitere Schering-Aktien und erhöht seinen Anteil jetzt auf 88,74%. Die Bayer AG, Leverkusen, hat weitere Schering-Aktien am Markt gekauft. Wie aus einer Meldung an die US-Börsenaufsicht SEC am Freitag hervorgeht, stockte der Konzern seinen Anteil in den vergangenen Tagen um weitere 335.455 Aktien oder 0,17% am Grundkapital von Schering zu einem Preis von 89 EUR je Aktie auf. Damit kontrolliere Bayer jetzt 88,74% der Schering-Aktien, heißt es in der Mitteilung weiter. Dabei sind noch nicht mal die Aktien berücksichtigt, die Bayer innerhalb der nachträglichen Annahmefrist zum Kauf a...
Wenig Vertrauen in Aktien und Fonds Die Bundesbürger haben wenig vertrauen in Aktien und Fonds. 71 Prozent aller Bürger investieren kein Geld in die entsprechenden Wertpapiere. Und das trotz eines großen Wachstums und einer wesentlich höheren Stabilität des DAX und der weltweiten Börsen. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des unabhängigen Fonds-Vermögensverwalters Fund-Market Deutschland GmbH. Befragt wurden dabei 1002 Bundesbürger. Nur ca. jeder Achte Bürger investiert überhaupt in Aktien und Fondsanteile besitzen nur ca. 25 % der Bundesbürger. Das Hauptproblem scheint darin zu liegen, dass ein Großteil der...
Altersvorsorge mit Fonds n-tv bingt gerade online ein Spezial zum Thema Altersvorsorge mit Fonds, in kurzen sowie ausführlichen Artikel wird hier beschrieben auf was bei der Altersvorsorge mit Fond zu achten ist. An dieser Stelle kurz die Überschriften: Die Rentenlücke - Gesetzliche Rente schrumpft Schleichende Gefahr - Die folgen der Inflation Verbraucherberater im Interview - Altersvororge mit Fonds Richtig sparen mit Fonds - Was ist zu beachten Return Fonds - Fonds für schwächere Nerven Also viele durchaus lesenswerte Artikel zum Thema Fonds und Rente, bzw. Altersvorsorge.
Durchhaltevermögen bei Geldanlagen Geduld ist eine Tugend und bei Geldanlagen zahlt sie sich sogar aus. Der Bundesverband deutscher Banken berichtet jetzt, dass wer in den letzten 30 Jahren jeden Monat nur einen Betrag von EURO 100,00 in Aktienfonds investiert hat, jetzt im Durchschnitt über ein Vermögen von EURO 175.000 verfügen kann. Berücksichtigt wurden dabei nur Anlageschwerpunkte in Deutschland. Geringer sind die Beträge bei sichereren Fonds wie z. B. Rentenfonds oder Immobilienfonds. Der Schnitt bei internationalen Rentenfonds lag bei ca. EURO 103.000, offene Immobilienfonds kamen auf ca. EURO 82.000. Man muss allerdin...
Von Frank (Insgesamt 615 News)