Mehr Arbeitsunfälle in 2006 » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Unfallversicherung > Mehr Arbeitsunfälle in 2006

Der Aufschwung in der Wirtschaft ist selbstverständlich positiv zu bewerten. Gleichzeitig mit dem Aufschwung ist allerdings auch die Zahl der Arbeitsunfälle merklich angestiegen. Im Jahre 2006 ereigneten sich im Vergleich zu 2005 1,8 Prozent mehr Unfälle, nämlich 948.546. ein Anstieg war auch bei den tödlichen Unfällen zu verzeichnen, von 656 auf 711. Diese Zahlen wurden jetzt von Spitzenverband Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) bekannt gegeben, der vor kurzem neu gegründet wurde.

Unfälle, die zu einer dauerhaften Minderung der Erwerbsfähigkeit geführt haben, gingen erfreulicherweise zurück. Dagegen stieg die Zahl der Unfälle auf dem Weg zur Arbeit um 3,3 % auf 191.186. Das Gesamtvolumen der Beiträge zur gesetzlichen Unfallversicherung betrug 2006 8,97 Milliarden Euro. Die Beiträge werden vom Arbeitgeber gezahlt und liegen bei 1,33 % vom Bruttolohn.

Vom neu gegründeten DGUV werden seit dem 01.06.07 die gewerblichen Berufsgenossenschaften und die Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand vertreten.