Allianz kauft Selecta » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Finanzen > Allianz kauft Selecta

Die Verkaufsautomaten Firma Selecta wurde für rund 1,1 Millarden Euro von der deutschen Allianz übernommen. Selecta war zuvor im Besitz des britischen Catering-Anbieter Compass Group.

Abgewickelt wurde die Übernahme über die Beteiligungssparte Allianz Capital Partners. Dies wurde von Compass mitgeteilt. Sobald die Genehmigung der Wettbewerbesbehörden vorliegt, soll das Geschäft abgewickelt werden. Zielsetzung hierfür ist der Juli. Bei Selecta arbeiten aktuell ca. 5000 Mitarbeiter weltweit und das Unternehmen betreibt in Europa ca. 150 000 Automaten mit Getränken und Lebensmitteln für öffentliche Plätze und Büros.

Bereits seit Dezember des letzten Jahres wurde über die Verkaufsabsichten von Compass spekuliert. Die Zusammenarbeit zwischen Selecta und Compass hat mit diesem Verkauf nur gut 6 Jahre gehalten. Compass hatte Selecta erst 2001 übernommen. Der Preis betrug damals 1,16 Mrd. Franken. Die Gründe für den Verkaufs wurden seitens der Compass Group mit der Tatsache begründet, dass die Zusammenarbeit weniger fruchtbar war als erwartet.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Allianz kauft Selecta
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Sicherheit hat bei Geldanlage höchste Priorität Aus Angst vor den Folgen der Staatsschuldenkrise hat die Sicherheit bei der Geldanlage für viele Deutsche inzwischen die höchste Priorität. Wie der Bundesverband Deutscher Banken meldete, sind die Deutschen bei der Auswahl ihrer Geldanlagen "mehr denn je" auf Sicherheit bedacht. Dies zeige sich darin, dass sie mit 1.928 Milliarden Euro "gut 40% des Geldvermögens als Spar-, Sicht-, Termineinlagen und Bargeld" halten (Stand: Ende 2011) - so viel wie nie zuvor. Die Geldanlagen bei (vor allem Lebens-)Versicherungen einschließlich Pensionskassen, Pensionsfonds und berufsständischen Versorgungswerke...
Kein Anspruch auf PC-Finanzierung bei Hartz-IV Nach einem Urteil des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen haben Hartz-IV-Empfänger keinen Anspruch auf die Finanzierung eines Computers durch die Arbeitsagentur (Az.: 6 AS 297/10B). Das entschied auch schon das Sozialgericht Detmold als Vorinstanz so (Az.: S 18 AS 105/09). Im konkreten Fall hatte eine Frau aus Minden verlangt, dass die zuständige Behörde die Kosten für die Anschaffung eines PCs inkl. Monitor, Tastatur, Maus, Lautsprecher, Drucker und Software und die Finanzierung eines Computerkurses übernimmt. Die Kostenübernahme wurde jedoch mit der Begründung abgelehnt, dass ein Compu...
Vergleichen und sparen – so klappt es mit dem günstigen Kredit Warum gibt die Waschmaschine immer dann den Geist auf, wenn kein Geld mehr auf dem Konto ist? Viele haben sich diese Frage schon verzweifelt gestellt und nach einem Kredit gesucht, der das Problem mit der sauberen Wäsche schnell und einfach lösen kann. Eine Waschmaschine ist eine Notwendigkeit, denn wer will schon mit der Hand waschen, aber es gibt natürlich noch andere Dinge, die mit einem Kredit finanziert werden. Wer einen Kredit aufnehmen möchte, der sollte im Vorfeld die zahlreichen Angebote vergleichen, denn zu teuer sollte das Darlehen der Bank natürlich nicht werden. Die niedrigen Z...
Vertrauen in Finanzberater gesunken Die Finanzkrise 2008 hat unter anderem dazu geführt, dass deutsche Anleger heute weniger Vertrauen in Finanzberater haben als zuvor. Laut einer letzte Woche veröffentlichten Umfrage, die im Auftrag der Fondsgesellschaft Fidelity Worldwide Investment durchgeführt wurde, bestätigen 38% der Befragten, dass sie ihrem wichtigsten Finanzberater heutzutage weniger vertrauen als noch vor der Finanzkrise. Etwa jeder Fünfte gab an, dass er nur noch wenig oder sogar kein Vertrauen mehr in die Beratung habe. Nur noch 13% sprechen ihrem Finanzberater volles Vertrauen aus, vor der Krise waren es immerhin 16...
Kostenloses Girokonto bei 1822direkt mit 3,6 % Zinsen Wer ein kostenloses Girokonto sucht wird derzeit mit Angeboten dazu nur so überschüttet. Auch hier gilt es wieder aufpassen, es gibt gute wie schlechte Angebote, die wenigsten sind am Ende wirklich kostenlos. Zu einem der guten Anbieter in Sachen Tagesgeldkonto mit wirklich guten Zinsen, von derzeit 3,60 % und das bei täglicher Verfügbarkeit ist 1822, die Direktbank der Frankfurter Sparkasse. An dieser Stelle mal einige Details zum derzeitigen Angebot (Stand 01/07): kostenloses Tagesgeldkonto und Girokonto der 1822direkt 3,60 %* p.a. Spitzen-Zinsen Kostenlose Kontoführung Täg...
Von Frank (Insgesamt 615 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *