Cosmos Direkt mit neuer Haftpflichtversicherung » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Haftpflichtversicherung > Cosmos Direkt mit neuer Haftpflichtversicherung

Für viele ist die Versicherung gegen den verlorenen Haustürschlüssel ein Beispiel dafür, dass man sich auch überversichern kann. Wenn es allerdings der Schlüssel zur Mietswohnung ist, der verloren geht, so kann dies teuer werden. Wenn der komplette Schließzylinder ausgetauscht werden muss, können einige Hundert Euro zusammenkommen.

Die Cosmos Direkt Versicherung hat daher jetzt den Verlust vom eigenen oder von fremden Schlüsseln mit in die Haftpflichtversicherung aufgenommen. Die neue Haftpflichtversicherung bietet drei unterschiedliche Tarife an. Einen Tarif für Singles, einen für Paare und einen für Familien bzw. für Alleinerziehende. Die einzelnen Tarife sind auf die jeweilige Lebenssituation genau zugeschnitten. Für die einzelnen Tarife bietet die Cosmos Direkt zudem einen Rabatt von 10 % für Studenten und Akademiker.

die Absicherung gegen den verlorenen Schlüssel, wie oben beschrieben ist bei der Haftpflichtversicherung der Cosmos Direkt mit bis zu 15.000 EURO abgedeckt.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

29% der Deutschen ohne Haftpflichtversicherung Einer Allensbach-Umfrage zufolge besitzen immer noch rund 29% aller deutschen Haushalte keine Haftpflichtversicherung, berichtet die "Rheinische Post" und das, obwohl die Haftpflichtversicherung zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt gehört. Jürgen Karpf, Vizepräsident des Bundesverbandes der Versicherungsberater, erklärt in der "Rheinischen Post", dass die Haftpflichtversicherung benötigt wird, "damit niemand, der einem anderen einen Schaden zufügt, plötzlich vor dem Bankrott steht". Karpf zufolge sind vor allem junge Erwachsene häufig unterversichert und das, obwohl es günstige Single-P...
Neuer Ratgeber für Versicherung im Ehrenamt Der Bundesverband Deutscher Stiftungen hat eine neue Broschüre zum Thema Versicherungen im Ehrenamt herausgegeben. In der 164-seitigen Broschüre "Rechtsratgeber Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement" geht es darum, wie sich ehrenamtlich tätige Menschen am besten gegen mögliche Schäden versichern können. Die Mindestvoraussetzung ist eine private Haftpflichtversicherung, die jedoch oft nicht ausreicht. Bei den meisten Haftpflichtpolicen sind verantwortliche Tätigkeiten, wie sie z.B. ein ehrenamtlicher Vereinsvorsitzender ausübt, nicht im Versicherungsschutz enthalten. Viele Vereine und Org...
Infos zur Amtshaftpflichtversicherung / Diensthaftpflichtversicherung Im öffentlichen Dienst wissen viele Beschäftige nicht, wie gravierend die Folgen der gesetzlichen Haftpflicht gestaltet sein können. Grundsätzlich haftet der Verursacher eines Schadens auch dann für diesen, wenn er im Beruf angerichtet wurde. Dabei spielen weder sein Einkommen, noch die Vermögenssituation eine Rolle. Von der gesetzlichen Haftpflichtregelung wird sogar eine unbegrenzte Haftung für Schäden vorgesehen. Im Haftpflichtfall müssen demnach von den Betroffenen alle Schäden aus dem Privatvermögen beglichen werden. Dabei ist grundlegend auch das Einkommen des Versicherten nicht gesch...
Stiftung Warentest testet Haftpflichtversicherungen Die Stiftung Warentest untersuchte 250 Familientarife von privaten Haftpflichtversicherungen und haben 15 Angeboten für die Verbraucherfreundlichkeirt der Bedingungen die Note "sehr gut" gegeben. Der günstigste unter diesen Tarifen kostet pro Jahr 71 Euro, für 59 Euro ist schon eine mit "gut" bewertete Haftpflichtversicherung zu bekommen. Die Stiftung Warentest rät beim Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung die Versicherungssumme als wichtigstes Auswahlkriterium im Auge zu behalten. Pauschal sollte sie für Personen- und Sachschäden nicht unter 3 Millionen Euro liegen und auch die D...
Bessere Verträge bei der Privathaftpflicht Der aktuelle Test der Zeitschrift "Finanztest" zeigt, dass viele Privathaftpflichtversicherer ihre Verträge verbessert haben. Getestet wurden über 200 Familientarife von 61 Anbietern. Zwei Drittel der getesteten Tarife erfüllen inzwischen den von der Stiftung Warentest geforderten Grundschutz, d.h. die Mindestleistungen, die in jeder privaten Haftpflichtversicherung enthalten sein sollten. Noch vor zwei Jahren traf dies nur auf ein Drittel der getesteten Tarife zu. Testsieger wurden die Tarife "Boxplus Extra" von AXA und der "Tarif XXL" von Interrisk, beide kosten rund 130 Euro. Der Tarif "Pr...
Von Frank (Insgesamt 615 News)