Hausratversicherung: Alle zwei Minuten wird eingebrochen

Versicherungen Blog > Hausratversicherung > Hausratversicherung: Alle zwei Minuten wird eingebrochen

Hausratversicherung: Alle zwei Minuten wird eingebrochen » Versicherungen Blog

Die Polizei in Deutschland registriert alle zwei Minuten einen Wohnungseinbruch. In der dunklen Jahreszeit haben die Diebe ‚"Hochkonjunktur". Die materiellen Schäden werden in der Regel von der Hausratversicherung ersetzt. So mancher Wohnungseigentümer oder Hausbesitzer hat jedoch oft jahrelang mit den seelischen Folgen zu kämpfen, weil die Privatsphäre in den eigenen vier Wänden verloren scheint.

Damit es gar nicht erst zu einem Einbruch kommt, informiert die Initiative ‚"Nicht bei mir" über vorbeugende Maßnahmen, die Langfingern das Leben schwer machen. In der Initiative arbeitet die Polizei mit zahlreichen Branchenverbänden (unter anderem Versicherungen, Handwerker und Sicherheitsunternehmen) zusammen.

Gemeinsam wollen die Beteiligten die Wachsamkeit der Bürger erhöhen und für besseren Schutz kritischer Stellen an Häusern und Wohnungen sorgen – im Fokus stehen vor allem Terrassentüren und Fenster zur Gartenseite, die von Einbrechern gerne für den Einstieg genutzt werden.

Vom Erfolg der Initiative ‚"Nicht bei mir" kann jeder einzelne profitieren: Sinkt die Zahl der Wohnungseinbrüche, müssen die Versicherer weniger Schäden regulieren. Die dadurch erzielten Einsparungen können die Gesellschaften in Form niedrigerer Beiträge zur Hausratversicherung an ihre Kunden weitergeben.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!





Bitte Bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *