Welche Versicherungen sind für Familien wichtig? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Welche Versicherungen sind für Familien wichtig?

Vor allem junge Familien stehen oft hilflos einem riesigen Angebot an Versicherungen gegenüber und überlegen, welche dieser Versicherungen für die Familie wichtig ist und welche eher nicht. Die Familie soll natürlich so gut wie möglich abgesichert sein, aber es reicht zum Beispiel vollkommen aus, wenn nur ein Familienmitglied eine private Haftpflichtversicherung hat, Vater und Mutter müssen nicht jeder eine Haftpflichtversicherung abschließen. Aber wie sieht es mit einer Kinderinvaliditätsversicherung aus und braucht man tatsächlich eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Krankenhaustagegeld muss nicht sein

Die Frage, Krankenhaustagegeldversicherung ja oder nein, kann mit einem klaren Nein beantwortet werden. Wenn im Krankheitsfall der Verdienst ausfällt, dann wird diese Lücke zuerst einmal durch die Lohnfortzahlung und anschließend durch das Krankentagegeld geschlossen, das die Krankenkasse zahlt. Nur wenn das Krankentagegeld nicht Bestandteil der Krankenversicherung ist, dann kann eine private Krankenhaustagegeldversicherung abgeschlossen werden.

Lohnt sich eine Auslandskrankenversicherung?

Für Familien, die regelmäßig im Ausland unterwegs sind, weil der Vater vielleicht aus beruflichen Gründen viel reisen muss, lohnt es sich, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Da die Versicherung mit rund 30,- Euro im Jahr sehr günstig ist, lohnt sie sich auch dann, wenn die Familie nur einmal im Jahr in die Ferien fliegt. Bei Reisen innerhalb der EU sind sowohl die stationäre als auch die ambulante Versorgung in einem Krankenhaus mitversichert, den Transport nach Hause, muss der Versicherte jedoch selbst bezahlen. Wenn die Familie gerne in die USA oder nach Asien reist, dann sollte man über die Auslandskrankenversicherung nachdenken.

Wie wichtig ist eine Erwerbsminderungsversicherung?

Viele haben eine Berufsunfähigkeitsversicherung, aber relativ wenige wählen die die günstigere Variante, die Erwerbsminderungsversicherung. Anders als bei der Berufsunfähigkeitsversicherung greift eine Erwerbsminderungsversicherung auch dann, wenn der Versicherte beispielsweise nach einem Unfall überhaupt nicht mehr in der Lage ist, mehr als drei Stunden Tag zu arbeiten. Ist das der Fall, dann handelt es sich um eine volle Erwerbsminderung, wenn der Versicherte hingegen zwischen vier und sechs Stunden täglich arbeiten kann, handelt es sich um eine teilweise Erwerbsminderung. Vor allem für Familien, die von einem Verdienst leben müssen, ist diese Versicherung interessant.

Sollten Eltern eine Kinderinvaliditätsversicherung abschließen?

Im Vergleich zur Unfallversicherung hat die Kinderinvaliditätsversicherung den Vorteil, dass sie nicht nur Schäden abdeckt, die bei einem Unfall entstehen, sie tritt auch bei Schäden ein, die durch eine Krankheit entstanden sind. Sie ist daher sinnvoller, aber leider auch teurer, denn für eine Rente von 1000 Euro muss die Prämie bei 300,- Euro jährlich liegen.

Bild: © Depositphotos.com / ArturVerkhovetskiy

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!


Welche Versicherungen sind für Familien wichtig?
5 (100%) 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *