Ist die Pannenhilfe fürs Fahrrad zu empfehlen? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Sonstiges > Ist die Pannenhilfe fürs Fahrrad zu empfehlen?

Wer jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit und wieder nach Hause fährt, der kann sich weder eine gerissene Fahrradkette noch einen Lenkerbruch leisten. Viele Radfahrer haben deshalb einen Fahrradschutzbrief, aber lohnt sich eine solche Versicherung speziell fürs Fahrrad wirklich? Wer diese Versicherung hat, der muss den Platten am Vorderreifen nicht mehr selbst mühsam reparieren, sondern kann einen Pannenservice nutzen und die Reparatur in fachkundige Hände legen.

Sinnvoll oder überflüssig?

Den Schutzbrief für Autofahrer gibt es schon eine ganze Weile, der Schutzbrief für Radfahrer hingegen ist noch relativ neu. Diese Fahrradversicherung kann sich als sinnvoll erweisen, aber bevor man als passionierter Radfahrer eine solche Versicherung unterschreibt, sollte man sich sehr genau über den Umfang der Leistung und die Konditionen informieren, denn ein Schutzbrief lohnt sich nicht für alle Radfahrer.

Schnelle kompetente Hilfe

Ebenso wie der Autofahrer, so kann sich auch der Radfahrer mit einer ähnlichen Versicherung bei einer Panne darauf verlassen, dass alles schnell und kompetent wieder in Ordnung gebracht wird. In Deutschland bieten verschiedene Organisationen diese Schutzbriefe für Fahrradfahrer an, er kann auch ein Zusatz zur Hausratversicherung sein. Der Versicherungsschutz wird aber nicht nur für alle möglichen Pannen angeboten, das Rad ist dann auch gegen Vandalismus und Diebstahl versichert. Das gilt ebenfalls, wenn das Rad mit in die Ferien genommen wird, denn auch bei einem Diebstahl oder einer Panne im Ausland kommt die Fahrradversicherung für den Schaden auf.

Was sollte beachtet werden?

In der Regel wird eine Fahrradversicherung auf unbestimmte Zeit abgeschlossen, es gibt auch Angebote, die eine Mindestdauer von einem Jahr vorsehen. Gekündigt wird immer mit einer Frist von drei Monaten zum Beendigungszeitpunkt. Viele besitzen diese Fahrradversicherung, ohne es zu wissen, denn wer Mitglied in einem Automobilclub ist, der hat auch automatisch einen Schutzbrief für das Fahrrad. Auch alle Radfahrer, die Mitglied in einem bundesweiten Fahrradclub sind, müssen nicht unbedingt eine Extraversicherung abschließen, auch in diesem Fall ist der Schutzbrief bereits in der Mitgliedschaft enthalten. Wenn es um den Leistungskatalog geht, dann gibt es allerdings zwischen den verschiedenen Anbietern Unterschiede. In der Regel gilt der Schutzbrief jedoch für die Reparatur an allen defekten Teilen, einige Anbieter stellen den Versicherten auch ein Ersatzrad zur Verfügung. Kommt es auf einer längeren Radtour zu Problemen,

Bild: © Depositphotos.com / michaklootwijk

Ist die Pannenhilfe fürs Fahrrad zu empfehlen?
5 (100%) 1
Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *