Anleger sind in Sorge – was ist mit der Apple-Aktie los? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Aktien & Fonds > Anleger sind in Sorge – was ist mit der Apple-Aktie los?

Es waren recht turbulente Tage für die Aktie von Apple, besonders für die erfolggewohnten Anleger, die sich bisher immer auf die Aktie des Technologieriesen verlassen konnten. Seit sehr langer Zeit rutschte die Apple-Aktie wieder in den negativen Bereich, aber es geht mittlerweile wieder aufwärts. Aber was hat dieser Zick-Zack-Kurs der Aktie zu bedeuten? Es könnte am neuen iPhone liegen, das Apple im Jubiläumsjahr auf den Markt bringen will.

Die Rufe werden lauter

Seit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten im vergangenen November waren die Börsen stets guter Stimmung, und die Apple-Aktie konnte vom Hype um das neue iPhone profitieren. Noch immer ist das Smartphone mit Abstand das am meisten verkaufte Gerät aus dem Hause Apple und das zehn Jahre nach der Einführung. Trotzdem werden jetzt die Rufe immer lauter, die nach mehr Innovation verlangen, denn die Konkurrenz schläft nicht und bringt neue Geräte mit noch mehr Features auf den Markt. Die Erwartungen an das neue iPhone sind entsprechend hoch, aber ob Apple es schafft, im September ein völlig neues iPhone zu präsentieren, das ist mehr als fraglich.

Die Analysten erwarten Großes

Die Fans warten auf den ganz großen Wurf, wenn es um das iPhone geht und auch die Analysten lassen sich mitreißen und haben die Kursziele für die Aktie gleich reihenweise angehoben. Dazu gesellt sich jetzt auch noch der sogenannte „Buffett-Effekt“, denn der Starinvestor Warren Buffett hat seine Beteiligung an Apple erst vor kurzen noch einmal kräftig angehoben. Er sieht die Aussichten für die zukünftigen Geschäfte von Apple durchaus zuversichtlich, vielleicht auch in Hinblick auf das neue iPhone.

Die Angst vor Überhitzung

An den positiven Rahmenbedingungen hat sich im Hinblick auf die Apple-Aktie nicht allzu viel geändert, aber Apple geriet in den Windschatten anderer Technikriesen und musste Federn lassen. Sofort machte eine Angst vor Überhitzung die Runde und damit kam die Aktie von Apple an der Börse in Bedrängnis. Es waren knapp sieben Prozent, die die Aktie in den letzten Handelstagen einbüßen musste, was aber angesichts der 20 % Plus im bisherigen Verlauf des Jahres nicht allzu schwer ins Gewicht fällt. Für die Anleger besteht also kaum ein Grund zur Sorge, aber es gibt Hinweise darauf, dass auch bei einem solchen Schwergewicht wie Apple die Kurse nicht unendlich in den Himmel wachsen können.

Bild: © Depositphotos.com / DenysKuvaiev

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!


Anleger sind in Sorge – was ist mit der Apple-Aktie los?
5 (100%) 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *