Aktienteilverkäufe – der Schlüssel zum großen Geld? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Aktien & Fonds > Aktienteilverkäufe – der Schlüssel zum großen Geld?

Der Handel an der Börse ist immer spannend, aber leider auch immer unruhig. Die meisten Aktienanleger schwanken ständig zwischen großem Jubel und blankem Entsetzen, denn der Handel ist rein spekulativ und nur schwer zu berechnen. Aber in Zeiten extrem niedriger Zinsen liebäugeln viele mit dem Aktienhandel, zumal der deutsche Leitindex Dax von einem Rekord zum nächsten eilt. Wer sicher und erfolgreich mit Aktien handeln möchte, der sollte sich über die sogenannten Teilverkäufe informieren, denn mit dieser Strategie lässt sich viel Geld verdienen.

Günstig kaufen – das Erfolgsgeheimnis

Günstig kaufen und teuer wieder verkaufen – das Erfolgsrezept für den Aktienhandel ist denkbar einfach, aber wer Gewinn machen will, der muss auch die passende Strategie für den Handel haben. Eines der Erfolgsgeheimnisse lautet: Bei einem hohen Kursgewinn werden Teilverkäufe mit einem günstigen Einstieg oder einem Zukauf bei einer Kursschwäche geschickt kombiniert. Auf diese Weise entsteht eine Langzeitstrategie, die erfolgversprechend ist. Wichtig ist eine überprüfbare Kursliste, die bei den Teilverkäufen immer den aktiven Handel anzeigt, denn nur dann können auch große Gewinne erzielt werden und der Bedarf an Kapital wird gedeckt.

Wie funktioniert die Teilkaufstrategie?

Für alle, die erst in diesem Jahr in den Aktienhandel eingestiegen sind, ist es für das Erfolgsrezept Teilverkäufe noch etwas zu früh. Allerdings können jetzt schon einmal die Weichen für die Strategie gestellt werden, vorausgesetzt man hat mehr als zehn Aktien im Depot. Je geringer die Zahl der Aktien, umso geringer sind auch die Chancen, die weltweit attraktivsten Aktien zu besitzen. Pro Order nur 1000 Euro einzusetzen, ist definitiv zu wenig, wenn es um die Teilverkaufsstrategie geht, denn hier lohnt es sich immer, den Bestand aufzustocken. Im Schnitt kaufen private Anleger Aktien im Wert von 2500 Euro, es können aber auch nur 1300 Euro sein, bei Bedarf wird dann hinzugekauft.

Wie viele Aktien sollten verkauft werden?

Wenn der Bestand an Aktien groß ist, dann sind die Chancen auf einen Kursgewinn größer und der Teilverkauf wird noch interessanter. Beim Teilverkauf geht es immer darum, nur so viele Aktien zu verkaufen, dass der Einsatz plus Gebühren und Steuern bezahlt werden kann. Die besten Aktien verbleiben jedoch im Depot und selbst wenn später vielleicht Aktien verkauft werden müssen, die Filetstücke sind noch da und sie sichern letztendlich den Gewinn. Wer dieses Geschäft beherrscht, der wird als Teilverkäufer zu keiner Zeit im Minus landen.

Bild: © Depositphotos.com / serggn

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!


Aktienteilverkäufe – der Schlüssel zum großen Geld?
5 (100%) 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *