Stiftung Warentest rät von Investaq Goldrente als Altersvorsorge ab » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Aktien & Fonds > Stiftung Warentest rät von Investaq Goldrente als Altersvorsorge ab

Bei der Investaq Goldrente investiert der Anleger in eine fondsgebundene Rentenversicherung, die sich an Goldminen und anderen Goldprojekten beteiligt. Die Stiftung Warentest hat dieses Finanzprodukt einem Schnelltest unterzogen und kommt zu dem Ergebnis, dass es als Altervorsorge nicht geeignet ist.

Die Investaq Goldrente wird von der Quantum Leben AG aus Liechtenstein angeboten. Die Anleger können wahlweise Einmalbeiträge (mindestens 10.000 Euro) oder monatliche Raten (mindestens 100 Euro über mindestens 5 Jahre) einzahlen. Diese Einzahlungen werden in Goldminen oder Direktbeteiligungen an Goldprojekten investiert. Außerdem bezahlen die Anleger sogenannte „Einrichtungskosten“, die 6,6% der Anlagesumme betragen sowie 1,25% Kosten pro Jahr auf das bislang angesparte Kapital.

Die Experten der Stiftung Warentest weisen ausdrücklich darauf hin, dass spezielle Goldinvestments wie bei dieser Anlage als Altersvorsorge zu riskant sind. In diesem konkreten Fall ist aus den im Internet verfügbaren Informationen noch nicht einmal ersichtlich, in welche Fonds und Projekte das Geld der Anleger investiert wird. Das Angebot ist nicht vergleichbar mit anderen fondsgebundenen Versicherungen. Hinzu kommt: Die erhobenen Kosten sind vor allem bei kleinen Anlagebeträgen sehr hoch. Die Finanzexperten können bei der Investaq Goldrente keinen Vorteil erkennen und raten deshalb von ihr als Altersvorsorge ab.

 

Stiftung Warentest rät von Investaq Goldrente als Altersvorsorge ab
Bitte Bewerten
Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *