Stiftung Warentest testet Senioren-Unfallversicherung » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Unfallversicherung > Stiftung Warentest testet Senioren-Unfallversicherung

Wenn Senioren einen Unfall haben, kann eine Unterstützung im Haushalt (z. B. beim Einkaufen oder beim Duschen) danach sehr hilfreich sein – besonders für alleinstehende Senioren. Um solche Hilfsdienste wie die Malteser oder Johanniter kostengünstig in Anspruch nehmen zu können, bietet sich eine Senioren-Unfallversicherung an. Die Stiftung Warentest hat 32 verschiedene Tarife solcher Versicherungen unter die Lupe genommen und kann letztlich 5 Tarife empfehlen.

Als besonders gute und günstige Angebote nennt die Stiftung Warentest den Tarif Exklusiv-Aktiv der Signal Iduna und den Schutzbrief der ARAG. Etwas teurer, aber ebenfalls gute Leistungen bieten die Angebote der Allianz, Bayerischen und ERGO.

Die Experten von der Stiftung Warentest haben für den Test einen Leistungs-Mindestumfang definiert, der u.a. regelmäßig eine Begleitung zum Arzt, Hilfe bei Einkäufen, ein Menüservice oder Hilfe bei der Körperpflege einschließt und zwar für einen Zeitraum von sechs Monaten oder länger. Einige Tarife bieten darüber hinaus weitere Leistungen wie z.B. eine Haustierbetreuung an.

Schließlich rät die Stiftung Warentest noch, dass beim Abschluss einer Senioren-Unfallversicherung unbedingt darauf zu achten ist, dass laut Versicherungsvertrag die wichtigsten Hilfen im Schadensfall auch tatsächlich im Leistungsumfang enthalten sind, d.h. dass die Hilfsdienste nicht nur vermittelt, sondern auch deren Kosten übernommen werden.

Stiftung Warentest testet Senioren-Unfallversicherung
Bitte Bewerten
Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *