Kfz Versicherung: Zweitwagen der Eltern für Fahranfänger » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Kfz Versicherung: Zweitwagen der Eltern für Fahranfänger

Für viele Fahranfänger entwickelt sich die Kfz-Versicherung zum ersten eigenen Auto zu einer kostspieligen Angelegenheit. Die fehlende Erfahrung eines Fahranfängers schlägt sich unübersehbar in den Versicherungsbeiträgen nieder. Mit ein paar Tricks und familiärer Hilfe können die Kosten jedoch beachtlich reduziert werden.

So winkt bei der Kfz Versicherung für Fahranfänger enormes Sparpotenzial, wenn das Fahrzeug als Zweitwagen der Eltern versichert wird. Wird das Auto als Zweitwagen eines Elternteils angemeldet, sinkt bei der Versicherung die Einstufung enorm. Zum Teil können sich die Fahranfänger auf diesem Weg auch die Schadensfreiheitsklasse des Erstwagen-Fahrers sichern.

Bei dieser Variante muss jedoch genauestens auf die Vertragsbedingungen eingegangen werden. Die jährliche Laufleistung eines Zweitwagens wird heute von vielen Versicherungen begrenzt. Wird die Laufleistung überschritten, fallen hohe finanzielle Aufwendungen für den Versicherten an. Des Weiteren ist es möglich, dass die Versicherung Fahrer unter einem Alter von 24 Jahren aus der Police ausschließt.

Als Alternative zur Absicherung als Zweitwagen kann die Familienversicherung zur Hand genommen werden. Werden alle Fahrzeuge der Familie bei dem gleichen Kfz-Versicherer angemeldet, erhalten die Versicherungsnehmer bei vielen Anbietern Sondereinstufungen und Nachlässe.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!


Kfz Versicherung: Zweitwagen der Eltern für Fahranfänger
Bitte Bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *