Unfallversicherung: Warum notwendig? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Unfallversicherung > Unfallversicherung: Warum notwendig?

Die Unfallversicherung zählt bundesweit zu den wichtigsten freiwilligen Versicherungen. Der Grund dafür ist der geringe Leistungsumfang der gesetzlichen Unfallversicherung, die lediglich einzelne Unfälle und finanzielle Aspekte abdeckt.

Jedes Jahr geschehen Millionen Unfälle. Nicht alle bleiben folgenlos. Viele Betroffene kämpfen langfristig mit bleibenden Schäden. Sie sind arbeitsunfähig oder auf die Hilfe von Dritten angewiesen. Die Mehrzahl aller Unfälle geschieht in der Freizeit. Für diese Unfälle bietet die gesetzliche Unfallversicherung keinen Schutz. Ihr Leistungsumfang beschränkt sich auf Unfälle, die in Verbindung mit der Berufstätigkeit des Versicherungsnehmers geschehen.

Ereignen sich Unfälle in der Freizeit, erhalten die Betroffenen keine Leistungen durch die gesetzlichen Unfallversicherungen. Sie stehen mit den Unfallfolgen und den finanziellen Belastungen allein dar. Um diese Leistungslücke zu schließen, muss eine private Unfallversicherung abgeschlossen werden. Durch sie werden sämtliche Unfälle unabhängig von ihrem Zeitpunkt oder dem Ort abgesichert.

Die private Unfallversicherung kann flexibel an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Durch eine individuell festgelegte Unfallrente lassen sich Existenzängste aufgrund finanzieller Belastungen nach einem Unfall vermeiden. Zudem geht die private Unfallversicherung meist mit einer Absicherung für die Hinterbliebenen einher. Kommt es zu einem Unfall mit Todesfolge, leistet die Unfallversicherung eine Einmalzahlung, mit der beispielsweise Bestattungskosten gedeckt werden können.

Kostenloser & unverbindlicher Unfallversicherung Vergleich: Hier klicken …

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!


Unfallversicherung: Warum notwendig?
Bitte Bewerten
Kommentar für “Unfallversicherung: Warum notwendig?
  1. Unfallversicherung Berlin

    Die Unfallversicherung leistet in der Regel erst bei einem Unfall, doch was passiert bei einer Erkrankung mit einer anschließenden Behinderung?

    Wer seine persönliche und familiäre Situation betrachtet stellt also schnell fest, dass mit einem Versicherungsprodukt wie der Unfallversicherung nur eine Ausschnittsdeckung beim Versicherungsbedarf möglich ist, da diese Versicherung nur bei einem Unfall und nicht bei Krankheit´s bedingter Invalidität leistet.

    Es empfiehlt sich vor Abschluss einer Versicherung eine Überprüfung der bestehenden Versicherungen bei einem Versicherungsfachmann in Ihrer Nähe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *