BKK Bundesverband: Strukturelle Probleme in der GKV » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > BKK Bundesverband: Strukturelle Probleme in der GKV

Der BKK Bundesverband warnt davor, dass die strukturellen Probleme in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) auch durch die in diesem Jahr erhöhten Krankenversicherungsbeiträge nicht gelöst werden. BKK-Bundesverband-Geschäftsführer Heinz Kaltenbach erklärt, dass sich der Wettbewerb sogar noch verschärfe, denn „die angekündigten Mehreinnahmen des Gesundheitsfonds in Höhe von sechs Milliarden Euro landen nicht bei den Krankenkassen“.

Laut dem Verband sollen die Mehreinnahmen als Liquiditätsreserve in den Gesundheitsfonds fließen und so den geplanten Sozialausgleich für die Zusatzbeiträge ab 2012 finanzieren. Kaltenbach vermutet jedoch, dass die Mehreinnahmen nicht nur für den Sozialausgleich genutzt werden, sondern dass damit auch die Honorarzusagen für Ärzte und Zahnärzte finanziert werden sollen, schreibt das „Deutsche Ärzteblatt“.

Stattdessen plädiert der BKK-Geschäftsführer jedoch dafür, die Mehreinnahmen dazu zu verwenden, um die Defizite der gesetzlichen Krankenversicherung abzufedern und somit zu verhindern, dass 2012 flächendeckend Zusatzbeiträge erhoben werden. „Unnötige Mehrbelastungen für unsere Mitglieder sind nicht hinnehmbar“, betont Kaltenbach.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!


BKK Bundesverband: Strukturelle Probleme in der GKV
Bitte Bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *