PKV: Beschwerden beim Ombudsmann nehmen zu » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > PKV: Beschwerden beim Ombudsmann nehmen zu

Im Jahr 2010 ist die Zahl der Streitfälle, die dem PKV-Ombudsmann zugetragen wurden auf über 6000 angestiegen. Laut einem Bericht des „Handelsblatts“ ist dies ein neuer Rekord, denn nie zuvor erreichten den Ombudsmann der PKV so viele Beschwerden. Im Jahr zuvor galt es „nur“ 5500 Streitfälle zu lösen.

Am häufigsten betreffen die Beschwerden die Sparmaßnahmen der Versicherungsunternehmen. Dazu zählt z.B. dass viele Leistungen, die noch vor wenigen Jahren anstandslos übernommen wurden, heute nicht mehr bezahlt werden. Ein weiterer Beschwerdegrund ist die verspätete Bearbeitung von eingereichten Belegen mit der Folge, dass die Versicherten sehr lange auf die Erstattung ihrer bereits beglichenen Kosten warten müssen.

Der Ombudsmann der PKV kritisiert außerdem diem Methoden mancher Versicherungsvermittler bei der Neukundengewinnung. So würden manche Unternehmen ihre Kunden Versicherungsverträge unterschreiben lassen, die wie ein unverbindliches Angebot erscheinen. Auch die Versicherungsvertreter sind offensiver geworden und versuchen die Kunden zu einem Wechsel der Krankenversicherung zu bewegen, können aber die künftigen Preise selten beziffern.

PKV: Beschwerden beim Ombudsmann nehmen zu
Bitte Bewerten
Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *