Cigna Schutzbrief gegen Einkommensverlust im Schnelltest » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Cigna Schutzbrief gegen Einkommensverlust im Schnelltest

Die Stiftung Warentest hat den Schutzbrief von Cigna gegen Einkommensverlust einem Schnelltest unterzogen. Diese Versicherung hilft bei Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit und soll die Lücke zwischen Kranken- bzw. Arbeitslosengeld und dem früheren Nettoeinkommen schließen.

Der Versicherte erhält im Leistungsfall bis zu 12 Monatsrenten und bis zu 24 Monaten während der Vertragslaufzeit. Die Höchstgrenze liegt bei 1500 Euro Rente im Monat. Um eine Rente in Höhe von 500 Euro zu erhalten, muss ein monatlicher Beitrag von 13,50 Euro eingezahlt werden.

Die Stiftung Warentest hält den Schutzbrief für ein durchaus interessantes Produkt für die vorübergehende Absicherung von finanziellen Notsituationen, das jedoch auch Nachteile hat: So zahlt die Versicherung bei Arbeitslosigkeit erst nach einem Monat und frühestens drei Monate nach Vertragsbeginn und bei Arbeitsunfähigkeit erst nach 42 Tagen. Außerdem muss der Versicherte umfassende Angaben zu seinem Gesundheitszustand und seiner Arbeitsplatzsituation machen, was im Leistungsfall zu Konflikten führen kann. Deshalb ist unklar, wie sich der Versicherer im Leistungsfall verhält.

Cigna Schutzbrief gegen Einkommensverlust im Schnelltest
Bitte Bewerten
Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *