Welche Versicherung zahlt bei Vuvuzela-Hörschäden? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Welche Versicherung zahlt bei Vuvuzela-Hörschäden?

Einer Studie des Hörgeräteherstellers Phonak aus Fellbach-Oeffingen zufolge kann die südafrikanische WM-Trompete Vuvuzela mit ihrem Schallpegel von bis zu 138 dB (A) bleibende Hörschäden verursachen. Dazu gehören akutes Hörversagen aber auch irreparable Schäden wie Tinnitus.

Wer durch den Lärm einer Vuvuzela Hörschäden erleidet, ist durch die private Unfallversicherung abgesichert. Versicherungsberater Rüdiger Falken aus Hamburg bestätigt, dass ein Hörschaden durch Schallwellen „in vollem Umfang unter den Unfallbegriff“ fällt und die Versicherungsbedingungen hierfür in der Regel keinen Ausschluss vorsehen.

Ist der Hörschaden auf das absichtliche Tröten direkt ins Ohr entstanden, kann von dem Schuldigen Schadenersatz verlangen, die dessen private Haftpflichtversicherung übernehmen muss. Das ist auch dann der Fall, wenn an dem Unfallort die Benutzung der Vuvuzela nicht ausdrücklich verboten ist. Allerdings zahlt die private Haftpflichtversicherung nicht bei Vorsatz.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!


Welche Versicherung zahlt bei Vuvuzela-Hörschäden?
Bitte Bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *