Stiftung Warentest: Kinderinvaliditätsversicherung » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Stiftung Warentest: Kinderinvaliditätsversicherung

Die Stiftung Warentest hat in ihrer Zeitschrift Finanztest verschiedene Kinderinvaliditätsversicherungen getestet und kommt zu dem Ergebnis, dass eine gute Versicherung etwa 300-500 Euro jährlich kostet.

Mit einer Kinderinvaliditätsversicherung sind schwere Behinderungen von Kindern durch Unfälle oder Krankheiten finanziell abgedeckt. Die besten Versicherungen zahlen dann lebenslang eine monatliche Rente von 1000 Euro oder teilweise auch zusätzlich eine einmalige Geldsumme. Üblich ist die Zahlung bei einem bescheinigten Behinderungsgrad von mindestens 50%. Es gibt jedoch auch Kriterien, die eine Zahlung ausschließen, z.B. wenn psychische Erkrankungen zu der Schwerbehinderung geführt haben.

Da mehr Kinder durch eine Krankheit schwerbehindert werden als durch einen Unfall, ist eine Invaliditätsversicherung sinnvoller als eine reine Unfallversicherung. Die Warentester empfehlen deshalb Gutverdienern durchaus den Abschluss einer Kinderinvaliditätsversicherung. Eltern, die sich die Versicherung nicht auf Anhieb leisten könnten, sollten das Geld allerdings lieber direkt dem Kind zugute kommen lassen, so die Stiftung Warentest.

Stiftung Warentest: Kinderinvaliditätsversicherung
Bitte Bewerten
Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *