Mangelnde Altersvorsorge bei Selbstständigen » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Altersvorsorge > Mangelnde Altersvorsorge bei Selbstständigen

Die dritte im Auftrag der Condor Versicherungsgruppe durchgeführte repräsentative Forsa-Umfrage zum Thema Basis-Rente zeigte, dass die Mehrheit der Selbstständigen und Freiberufler Defizite bei der Altersvorsorge aufweist. So gaben drei Viertel der Befragten an, dass sie sich bei dem Thema Rente allgemein schlecht informiert fühlen und etwa die Hälfte der Befragten schätzte sich selbst als unsicher ein.

Claus Scharfenberg, Vorstand der Condor Versicherungsgruppe, betont immer wieder, dass es gerade für Selbstständige und Freiberufler besonders wichtig ist, dass sie sich selbst um ihre Altersvorsorge kümmern müssen. Die Umfrageergebnisse zeigen jedoch, dass hier offenbar noch großer Beratungsbedarf besteht, so das Fazit Scharfenbergs.

Die Ergebnisse dieser aktuellen Umfrage entsprechen in etwa denen früherer Studien. Diese zeigen, das mindestens 10% aller Einzelunternehmer und Freiberufler nicht ausreichend fürs Alter vorgesorgt haben. Die „Initiative Mittelstand“ weist zudem darauf hin, dass viele von ihnen keinen ausreichenden Anspruch auf die gesetzliche Rente haben, weil sie nicht lange genug als Arbeitnehmer tätig waren. Deshalb ist die private Altersvorsorge für Freiberufler und Selbstständige umso wichtiger.

Mangelnde Altersvorsorge bei Selbstständigen
Bitte Bewerten
Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *