Höhere Beiträge in der PKV » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > Höhere Beiträge in der PKV

Im kommenden Jahr müssen viele Privat Krankenversicherte mit höheren Beiträgen rechnen. Die Ergo-Versicherungsgruppe kündigte laut „Financial Times Deutschland“ für 2010 „deutliche Prämienerhöhungen“ an, Versicherte der DKV müssen durchschnittlich 8%, bei der Victoria 6% mehr zahlen. Die Erhöhung der Prämie hängt auch von dem jeweiligen Tarif ab. So schwanken die Erhöhungen alleine bei der DKV von wenigen Prozent bis zu 20%. Marktführer Debeka hat seine Prämien vier Jahre lang überhaupt nicht erhöht, für nächstes Jahr steht eine Erhöhung um durchschnittlich 5% an. Wer bei der Allianz versichert ist, muss mit einer Erhöhung von weniger als 3% rechnen.

Grund für die höheren Beiträge sind laut PKV die steigenden Behandlungskosten. Während die Beitragseinnahmen im letzten Jahr um 4,0% gestiegen sind, nahmen die Versicherungsleistungen der PKV um 6,7% zu. Auch die höhere Lebenserwartung der Versicherten wird als Grund angegeben.

Wie die „Rheinische Post“ mit Hinweis auf die Stiftung Warentest berichtet, ist eine jährliche Beitragssteigerung von 6% bei den Privaten Krankenversicherungen durchaus üblich. Die Warentester hatten 2007 herausgefunden, dass sich die Beiträge in der PKV alle 12 Jahre verdoppeln.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!


Höhere Beiträge in der PKV
Bitte Bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *