Höhere Beiträge in der PKV » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > Höhere Beiträge in der PKV

Im kommenden Jahr müssen viele Privat Krankenversicherte mit höheren Beiträgen rechnen. Die Ergo-Versicherungsgruppe kündigte laut „Financial Times Deutschland“ für 2010 „deutliche Prämienerhöhungen“ an, Versicherte der DKV müssen durchschnittlich 8%, bei der Victoria 6% mehr zahlen. Die Erhöhung der Prämie hängt auch von dem jeweiligen Tarif ab. So schwanken die Erhöhungen alleine bei der DKV von wenigen Prozent bis zu 20%. Marktführer Debeka hat seine Prämien vier Jahre lang überhaupt nicht erhöht, für nächstes Jahr steht eine Erhöhung um durchschnittlich 5% an. Wer bei der Allianz versichert ist, muss mit einer Erhöhung von weniger als 3% rechnen.

Grund für die höheren Beiträge sind laut PKV die steigenden Behandlungskosten. Während die Beitragseinnahmen im letzten Jahr um 4,0% gestiegen sind, nahmen die Versicherungsleistungen der PKV um 6,7% zu. Auch die höhere Lebenserwartung der Versicherten wird als Grund angegeben.

Wie die „Rheinische Post“ mit Hinweis auf die Stiftung Warentest berichtet, ist eine jährliche Beitragssteigerung von 6% bei den Privaten Krankenversicherungen durchaus üblich. Die Warentester hatten 2007 herausgefunden, dass sich die Beiträge in der PKV alle 12 Jahre verdoppeln.

Höhere Beiträge in der PKV
Bitte Bewerten
Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *