Aufwertung der BahnCard in Kreditkarte » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Aufwertung der BahnCard in Kreditkarte

Wer eine BahnCard besitzt, kann diese zu einer MasterCard-Kreditkarte aufwerten lassen. Hier gibt es zwei Varianten, die Basisvariante für 19 Euro pro Jahr und die Premium-Variante (inkl. Versicherungsleistungen) für 49 Euro pro Jahr. Inhaber der BahnCard 100 müssen für die Kreditkartenfunktion nichts zusätzlich bezahlen. Umsätze, die mit der Kreditkarte getätigt werden, werden mit Punkten für das Bonusprogramm der Bahn belohnt, das Kreditkartenguthaben mit 0,75% verzinst.

Wie die Stiftung Warentest berichtet, hat dieses Angebot Vor- und Nachteile. Der Vorteil besteht darin, dass die Kreditkartenfunktion unabhängig von der BahnCard genutzt und gekündigt werden kann. Die Basisvariante kostet 19 Euro pro Jahr – laut Stiftung Warentest ein akzeptabler Preis. Die weltweit kostenlos möglichen Bargeldabhebungen aus Guthaben sowie die Kosten für den Auslandseinsatz (1,5%) sind positiv anzumerken.

Negativ ist den Warentestern zufolge, dass die PIN noch einmal 2 Euro zusätzlich kostet und dass bei einer Kündigung der BahnCard automatisch auch die Kreditkarte wefällt, Außerdem setzen Versicherungsleistungen, die in der Premium-Variante angeboten werden voraus, dass die Bezahlung per Kreditkarte erfolgt.

Aufwertung der BahnCard in Kreditkarte
Bitte Bewerten
Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *