Hunde-Vollkaskoversicherung » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Haftpflichtversicherung > Hunde-Vollkaskoversicherung

Für Hundehalter ist die Haftpflichtversicherung für ihren Vierbeiner eine wichtige Versicherung, denn schnell stellt dieser mal etwas an und je nach Schaden kann dies teuer werden. Gretzinger Versicherungen aus Hannover bieten jetzt eine Hunde-Vollkaskoversicherung an, mit der zusätzliche Risiken abgedeckt werden.

Im Leistungsumfang enthalten sind z.B. Mietsachschäden an gemieteten Wohnräumen sowie Schäden am Mobiliar in Hotels, Ferienwohnungen und -häusern. Darüber hinaus sind auch Behandlungskosten für den eigenen Hund (bis 1500 Euro pro Schadensereignis) enthalten, wenn es mit einem anderen Hund zu einer Auseinandersetzung kam und dessen Halter nicht ermittelt werden oder nicht zahlen kann. Hundehalter, die schon bei einem anderen Anbieter versichert sind, können auch nur die Zusatzleistungen versichern, so dass sie optimal geschützt sind.

Die Deckungssumme beträgt pauschal 3 Millionen Euro für Personen- und Sachschäden und 50.000 Euro für Vermögensschäden, kann auf Wunsch aber auch auf 10 Millionen Euro (Personen- und Sachschäden) bzw. 100.000 Euro (Vermögensschäden) erhöht werden. Der Versicherungsschutz gilt auch, wenn der Hund bei dem Schadensereignis nicht angeleint war, jemand anderes mit dem Hund unterwegs war als der Halter und während eines Auslandsaufenthaltes (bis zu 2 Jahren).

Halter, die mehr als einen Hund besitzen, erhalten Rabatt: Bei 2 Hunden beträgt der Beitragnachlass 25%, bei drei Hunden 33%. Hundewelpen sind bis zum Alter von 12 Monaten mitversichert. Hundehalter im Alter von 60 Jahren oder älter erhalten den Komplettschutz zu einem vergünstigten Preis.

Hunde-Vollkaskoversicherung
Bitte Bewerten
Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Von Melanie (Insgesamt 1903 News)
2 Kommentare für “Hunde-Vollkaskoversicherung
  1. Conny

    Für wirklich sinnvoll halte ich diese Art Versicherung nicht. Die Frage ist auch inwiefern die Prämie sich rentiert zum tatsächlich möglichem Schaden.

  2. Ulla

    Die Idee ist super. Was mich stört ist, dass man auch hier, Rasselisten zugrunde legt. Ein weiterer Punkt ist – Vorgaukeln von falscher Sicherheit wie z.B. „Schutz auch ohne Leine“. Für mich heisst das, besteht Leinenzwang und mein Hund ist unangeleint, bezahlt die Versicherung die Ordnungsstrafe.

    LG Ulla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *