Versicherungsbetrug hat Hochkonjunktur » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Sonstige News > Versicherungsbetrug hat Hochkonjunktur

Der Schaden, der jährlich durch Versicherungsbetrug entsteht wird von Experten auf rund vier Milliarden Euro geschätzt. Die Betrüger machen Ihre ‚"Geschäfte" mit leeren Kartons, Blanko-KFZ-Briefen, Airbags oder Gefälligkeitsrechnungen. Auch das Internet wird für Versicherungsbetrüger immer mehr zur lukrativen Plattform.

Es wird davon ausgegangen, dass es sich bei etwa jedem 10 Versicherungsfall um einen Betrugsfall handelt. Die Rechnung für diesen Betrug tragen die ehrlichen Versicherungsnehmer.

Internet Auktionen sind mittlerweile sehr häufig eine Absatzmöglichkeit für Versicherungsbetrüger. Versicherungsexperten und Polizei fanden daher seit einiger Zeit im Internet nach dubiosen Angeboten. So wird z. B. ‚"Handel" mit Kassenbons und leeren Kamerakartons betrieben. Der Betrüger meldet eine Kamera als gestohlen, die er nie besessen hat. Der Bon wird im Anschluss an den nächsten Betrüger verkauft, der die gleiche Masche bei seiner Versicherung erneut durchzieht.

Auch der Handel mit gestohlenen Autoteilen blüht im Internet.

Versicherungsbetrug hat Hochkonjunktur
Bitte Bewerten
Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *