Reisegepäckpolice nahezu überflüssig » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Hausratversicherung > Reisegepäckpolice nahezu überflüssig

Wie die Stiftung Warentest in einer aktuellen Meldung mitteilt, ist der Abschluss einer gesonderten Reisegepäckpolice bei vorhandener Hausratversicherung überflüssig. Über die Hausratversicherung sind Gepäck und andere Sachen, die Sie mit auf Reisen nehmen, auch außer Haus bei einer Abwesenheit bis zu drei Monaten und bis zu einem Wert von 10 000 Euro abgesichert. Wird zum Beispiel in Ihr Hotelzimmer oder das Ferienhaus eingebrochen, sind Ihre Sachen ebenso versichert, wie daheim. Die Hausratversicherung zahlt auch dann, wenn Ihnen zum Beispiel beim Sightseeing die Handtasche entrissen wird. Hier muss man aber klarstellen, dass die Versicherung nur bei Raum und nicht bei einem einfachen Diebstahl zahlt. Es muss also Gewalt im Spiel sein. Die Versicherungen haben für Wertpapiere, Bargeld und Schmuck verschiedene Höchstgrenzen. Laut Stiftung Warentest gehen die von 250 Euro bis 1000 Euro bei Bargeld.

Reisegepäckpolice nahezu überflüssig
Bitte Bewerten
Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *