Leihwagen nach Unfall – Vermieter müssen informieren » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Leihwagen nach Unfall – Vermieter müssen informieren

Menschen, die aus beruflichen Gründen auf ihr Auto angewiesen sind, sind oftmals nach einem Unfall dazu gezwungen, sich einen Leihwagen zu mieten. War man nicht selbst an dem Unfall schuld, sollte man aufpassen in welcher Preisklasse sich der gemietete PKW befindet. Ist der Mietwagen zu teuer, kann es sein, dass er nicht als Kostenpunkt von den Gerichten und Versicherern akzeptiert wird. Wie der Bundesgerichtshof in Karlsruhe nun in einem Urteil entschied, liegt die Aufklärungspflicht hier bei den Autovermietern. So müssen die Autovermieter unmissverständlich auf mögliche Probleme mit der Versicherung hinweisen, da der Kunde oft nicht weiß, dass die Tarife für Ersatzwagen während der Reparatur erheblich höher seien als die Normaltarife. Weil diese teuren Tarife nicht mehr von allen Gerichten und somit auch nicht von den Versicherern anerkannt würden, müsse der Autovermieter seine Kunden aufklären.

Leihwagen nach Unfall – Vermieter müssen informieren
Bitte Bewerten
Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

2 Kommentare für “Leihwagen nach Unfall – Vermieter müssen informieren
  1. Torsten

    Viele Versicherungen bieten auch die Möglichkeit sich statt einem mietwagen den Nutzungsausfall auszahlen zu lassen. Wer sich dann für die Dauer der Reparatur mit einem kleinen Fahrzeug begnügen kann, bekommt dann auch häufig ein kostenloses kleines Ersatzfahrzeug von seiner Werkstatt. Also hat man mehr Geld kassiert und ist dennoch mobil. Das ganze ist auch legitim, verstößt also gegen keinerlei Regeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *