Zusatzpolicen für Zahnersatz sind sehr begehrt » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > Zusatzpolicen für Zahnersatz sind sehr begehrt

‚"Zahnlosigkeit im Alter" – laut einer aktuellen Umfrage fürchtet sich davor jeder zweite Deutsche. Die Ergebnisse der Befragung spiegeln sich auch in einer anhaltend hohen Nachfrage nach Zusatzpolicen für den Zahnersatz wider, die den Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung ergänzen.

Nachdem im Zuge der letzten Gesundheitsreform die Zahlungen für den Zahnersatz deutlich gekürzt wurden, sahen sich die Versicherten vor die Wahl gestellt: Entweder sie akzeptierten, dass sie fortan nur noch eine Grundversorgung beim Zahnarzt bekommen würden, oder sie entschieden sich für eine Zahnersatzzusatzversicherung.

Millionen Kassenpatienten haben die zweite Alternative gewählt und entweder bei ihrer gesetzlichen Kasse oder bei einem privaten Anbieter eine zusätzliche Police abgeschlossen. Auf diese Weise können sie zum einen bessere Leistungen in Anspruch nehmen und zum anderen die Höhe der Zuzahlungen deutlich reduzieren.

Zusatzpolicen für Zahnersatz sind sehr begehrt
Bitte Bewerten
Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Kommentar für “Zusatzpolicen für Zahnersatz sind sehr begehrt
  1. Gerhard Koch

    Vor einigen Jahren sagten die Krankenkassen, daß eine Zahnzusatzversicherung überflüssig sei, jetzt dürfen sie sie selber anbieten. Dabei musste ich immer wieder feststellen, daß die Leistungen der Zusatztarife sehr dürftig sind. Eine Kundin von mir bekam über die AOK Baden-Württembergein Angebot der Union. Der Tarif leistet zusammen mit der Kasse 90 %, aber max. 40 %. Bei den heutigen Festzuschüssen kommt man da nicht mehr auf 90 %, da die Kassen zwar noch 50 % leisten, aber nur vom Festzuschuss, nicht von der Rechnung. Ebenso leistet dieser Tarif in den ersten drei Jahren jeweils nur 1.000 EUR und ab dem vierten Jahr immer max. 5.000 innerhalb von drei Kalenderjahren. Für den gleichen Preis gibt es einen Zahntarif, der keine Begrenzung in den ersten Jahren hat und zus. mit der Kasse immer 75 % bezahlt.

    Deswegen kann man nur warnen bei den Kassen einen vermeintlich günstigen Versicherungsschutz abzuschließen. Es ist besser sich hier verschiedene Angebote einzuholen bzw. von einem Versicherungsmakler eine neutrale Beratung zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *