Praxisgebühr: Wer nicht zahlt, zahlt drauf » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > Praxisgebühr: Wer nicht zahlt, zahlt drauf

Für Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherungen ist der Arztbesuch seit geraumer Zeit nicht mehr kostenlos: Zehn Euro Praxisgebühr werden pro Quartal fällig. Die Abgabe war von Anfang an umstritten, und manche Patienten weigern sich noch immer standhaft, ein ‚"Eintrittsgeld" beim Arzt zu bezahlen.

Diese Verweigerungshaltung soll nach dem Willen der Bundesregierung in Zukunft deutlich teurer werden. Das Gesundheitsministerium bereitet derzeit ein Gesetz vor, mit dem säumigen Zahlern zusätzlich zur ursprünglichen Forderung von zehn Euro eine Mahngebühr von 70 Euro aufgebrummt werden soll. Dieser Betrag wird demnach fällig, wenn der Versicherte auch nach zwei Mahnungen noch nicht zahlt.

Die Praxisgebühr hat den Kassen nach Angaben des Gesundheitsministeriums im Jahr 2005 Einnahmen in Höhe von rund 1,6 Milliarden Euro beschert.

Praxisgebühr: Wer nicht zahlt, zahlt drauf
Bitte Bewerten
Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *