Verdi befürchtet Jobverluste in der Versicherungsbranche

Versicherungen News > Versicherungen > Verdi befürchtet Jobverluste in der Versicherungsbranche

Die Gewerkschaft Verdi befürchtet einen weiteren massiven Arbeitsplatzabbau bei Banken und Versicherungen. Vor allem die Beschäftigten der Versicherungsbranche würden davon betroffen sein. Die deutschen Versicherungskonzerne, so schätzen die Gewerkschafter, werden in den kommenden Jahren rund 15.000 Stellen streichen.

Insgesamt arbeiten in der deutschen Branche derzeit rund 240.000 Beschäftigte. Erst Ende Dezember hatten Gewerkschaft und Arbeitgeber eine Einigung im Tarifstreit erreicht. Dadurch war in letzter Sekunde ein Streik abgewendet worden. Vertreter der Arbeitgeberseite hatten seinerzeit betont, die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen gerate durch die vereinbarten Lohnsteigerungen nicht in Gefahr.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Verdi befürchtet Jobverluste in der Versicherungsbranche
Bitte Bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *